Alle Beiträge der Kategorie: Gute Musik

Ohrwurm der Woche: The Rude Reminders – Sticks And Stones

Die Rude Reminders, eine meiner Entdeckungen 2016, waren wieder im Studio und haben Sticks And Stones aufgenommen.

Ihre akustische Session trifft bei mir auf offene Ohren, denn ich bin gerade voll im Inna de Yard-Fieber (Review kommt).
Weiterlesen

Geheimtipp: Dionne Reid – Soundcheck Mixtape

dionne reid, soundcheck mixtape

Dionne Reid / Soundcheck Mixtape

Dionne Reid hat sich ein paar Riddimklassiker geschnappt und mit frischen Lyrics neu aufgenommen, Do-It-Yourself-Stil in ihrem Schlafzimmer. Wunderschöner Soulgesang trifft auf Reggae und Dancehall alter Schule.

Auf dem Soundcheck Mixtape lebt die Sängerin aus London ihre musikalischen Vorlieben voll aus und beweist, dass der Reggae Grammy aktuell echt keine Messlatte für gute Musik ist.
Weiterlesen

Heute mal HipHop: Lena Stoehrfaktor – Das Brückenmassaker

Für heute stand ein anderer Beitrag im „Redaktionsplan“, aber dann hat Filou voll lobender Worte dieses dufte Stück Berliner Musik geteilt. Ich hör ja viel deutschen HipHop, gern auch Untergrund, aber Lena Stoehrfaktor ist mir neu.

Das Brückenmassaker ist musikalisch eine Bläser-Attacke à la MOOP MAMA und geht inhaltlich voll ins Gesicht sexuell übergriffiger Typen.
Weiterlesen

Ohrwurm der Woche: BLUNDETTO feat. Biga Ranx – Every Little Things

Diese Woche bin ich im Internet über BLUNDETTO und Biga Ranx gestolpert und nicht mehr aufgestanden. Bin einfach hängengeblieben und hab Every Little Things gehört.

Auf BLUNDETTOS meditativem Instrumental singt Biga in wenigen Worten, worum es im Leben geht: Die Welt will dich so haben, wie du bist. Also kommt rum und mach was daraus (außer du bist Nazi, Rassist, Islamist, … Anm. der Redaktion).
Weiterlesen

Trettmann kommt im Anorak mit Megaloh und KitschKrieg

Ich kann mit Trap nicht sehr viel anfangen, aber ich freue mich über die Liebe, die Trettmann aktuell für seine Arbeit bekommt. Anorak heißt der frische Killer mit Megaloh, produziert von KitschKrieg.

Als Nostalgiker hüpft mein Herz, wenn ich die Reggaebeats im Chorus höre, Trettmann ein bisschen Patois raushaut und Super Cat erwähnt.
Weiterlesen

High Smile HiFi feat. Speng Bond, S’Kaya & Koa Aloy

high smile hifi, speng bond, koa aloy, skaya

High Smile HiFi feat. Speng Bond, Koa Aloy & S’Kaya (Top Smile Records, 2017)

High Smile Hifi, die digitalen Dons aus der Schweiz, haben drei neue 7inch Singles rausgehauen. Darauf reiten S’Kaya aus Frankreich, Speng Bong aus UK und der Hawaiianer Koa Aloy.

Chef-Produzent Icky Top hat so viele Instrumentale gebaut (weiß ich aus sicherer Quelle), dass hier jeder Artist seine eigene Version bekommt. Mal gemächlich, mal im Galopp, immer gewohnt fett.
Weiterlesen

My Roots Girl Riddim: Rocksteady aus Israel feat. U-Roy und Cornel Campbell

Rocksteady-Freunde aufgepasst: Med Tone Records bringt den My Roots Girl Riddim raus und lässt Sänger Cornel Campbell sowie Deejay Daddy U-Roy drauf los.

Klingt wie Jamaika 1968, ist aber Israel 2016.
Weiterlesen

High Smile Hifis Digitale Impressionen Vol. 10

digital reggae high smile hifi

High Smile Hifi’s Digitale Impressionen

Ein neues Jahr, eine neue Ausgabe der Digitalen Impressionen und wir sind zweistellig … YEAH!

Es tut sich was in der Digital Reggae Szene. Neue Labels schießen aus dem Boden und auch im Soundsystem-begeisterten Münster knallt der Rub-a-Dub. Prüft das!

Weiterlesen

Heute mal HipHop: Snowgoons – Goon Bap ft Sicknature & Reef The Lost Cauze

Was ich im aktuellen Reggae manchmal vermisse und im HipHop häufiger finde: epische Instrumentale, die eine wohlige Melancholie erzeugen. Die die Stimmung eines grauen Sonntagnachmittags genauso einfangen wie die nächtliche Tour auf dem Fahrrad durch die Stadt.

Genau so eins haben die Snowgoons für Goon Bap gebastelt.
Weiterlesen

Video: Hempress Sativa – Rock It Ina Dance

So muss ein Tanz: Boxentürme, Nadel in die Rille, Riddim ab … BIMM! Hempress Sativa übernimmt mit Rock It Ina Dance im Rub-a-Dub Stil auf einem gemächlichen Instrumental mit schönen Bläsern.
Weiterlesen