Women In Dub Pt.1: Sista Bethsabée

Kategorien An der Ecke
Sista Bethsabée
Sista Bethsabée
Sista Bethsabée

Mit Sista Bethsabée startet eine neue Serie über Frauen im Dub.

Vielleicht stelle ich mich mal kurz vor. Ich bin Tine.Dub, komme aus Chemnitz und liebe Reggae / Dub seit meiner frühen Jugend. Ich möchte hier gern eine kleine Informationsreihe über das Schaffen von weiblichen Künstlerinnen im Dub lostreten. Einerseits wird über sie viel zu selten berichtet, andererseits gibt es scheinbar einfach zu wenige Frauen, die sich trauen.

Doch es gibt sie. Meistens sind sie Sängerinnen. Finden sich auch Produzentinnen, die ihre eigenen Tunes bauen, an den Effekten schrauben und ein eigenes Sound System im Rücken haben? Ich werde es herausfinden. Los geht’s mit Sista Bethsabée. Mit ihrer souligen tiefen Gesangsstimme veredelt sie vorrangig Stepper Dub Produktionen. Genau dieser Bereich ist mir auch der liebste im gesamten Reggae / Dub Universum. Gepaart mit ihrer wundervollen Stimme eine selten gehörte Ohrenweide.

Von Jazz zu Trance zu Dub

Mit Jazz sammelte die Französin ihre ersten musikalischen Erfahrungen, war Sängerin einer Band. Zum Dub kam Sista Bethsabée eher zufällig, hörte ein Trance-Album, auf dem sich ein Dub befand. Der Bass war so vordergründig, rollte. Das war es, was ihr bisher fehlte. So rollte auch ihre Aufmerksamkeit in eine neue Richtung. Sista Bethsabée erlebte den Blood & Fire Sound mit Steve Barrow, U-Brown, Trinity und Ranking Joe, als diese durch Frankreich tourten.

Sie sah Jah Shaka zu Silvester 1999 / 2000. Das veränderte ihren musikalischen Horizont, war für sie wie für viele andere auch eine Art Initiationserlebnis – sie wurde zum Fan des UK Dub, der bis heute das Fundament ihrer Arbeit bildet. Bis 2007 sollte es dann dauern: sie sang erste Tunes ein und stellte ein paar online. Die Türen für verschiedenste Kollaborationen sollten sich alsbald öffnen.

Aus dem Studio vor’s Sound System

Heute hat Sista Bethsabée neben vielen Dubplates Produktionen mit Barbes D., Dub-U, U.Stone, Mark Mostec, Hi Fi Champion und Gary Clunk veröffentlicht. Musik ist Lebenselixier, da ist es nicht genug, nur hinter verschlossenen Türen zu stehen. Also raus in die Live Situation, ab vor’s Sound System! Ich habe nachgefragt, wie sich die Interaktion mit dem Publikum für sie anfühlt. Beth sagt, dass es eine recht neue Erfahrung ist, viel Spaß macht und jedes Mal wieder anders ist. Sie liebt es, weil es sich nach echtem Teilen anfühlt.

Die Gelegenheit dazu hatte sie sogar schon mit Zion Train. Wie das zustande kam, wollte ich gern wissen. Sie erzählt, dass sie vor etwa 10 Jahren für Culture Dub Interviews gemacht hat, als Zion Train in ihrer Stadt spielte. So lernten sie sich kennen. Vor nicht allzu langer Zeit fragte Neil Perch dann an, ob sie mit ihm durch Frankreich und Spanien touren möchte. Sie willigte ein.

Sista Bethsabée mit Neil Perch (Zion Train)
Sista Bethsabée mit Neil Perch (Zion Train)

Wen das interessiert, auf YouTube gibt es Live-Mitschnitte. Sie war auch mit dem Jah Garden Sound System, dem Freedom Sound System, Webcam Hi-Fi, Etherealites und Barbes D. Unterwegs. Aber auch an dieser Stelle erschöpft sich ihre kreative Energie noch nicht: Beth ist Teil des von Dub-U gegründeten Kollektivs „My Little London“ in Poitiers. Sie organisieren Gigs, promoten lokale Künstler. Und das Ganze auf einem ordentlichen Sound System.

Dub U HiFi, Soundsystem
Dub U HiFi

Für mich das Interessanteste zur Zeit: Beth arbeitet an einem eigenen Label. Darauf werden eigene Produktionen, aber auch die anderer interessanter Künstler erscheinen. Soon come. Wenn ihr jetzt heiß geworden seid, hier gibt es eine kleine Sista Bethsabée Werkschau auf die Ohren, inklusive freiem Download:

Avatar
Seit der frühen Jugend Reggae- und Dub fanatisch, Musiksammlerin und seit 2012 auch am Mixer unterwegs. Folgt Tine.Dub auf Soundcloud.

5 Gedanken zu „Women In Dub Pt.1: Sista Bethsabée

    1. Danke sehr :) – ich weiß jetzt nur grad gar nicht, welches Set du meinst.. Dub Engine sind übrigens mein nächster Plan! ;)

  1. live sind die beiden dub engine’ers echt die bombe. das kann man gar nicht beschreiben. die videos geben ja einen kleinen vorgeschmack. so und nur tausendmal dicker dubben die. da kann ich auch zwei, drei fehlende releases verschmerzen!

  2. Pingback: 14 11 2014 : conspiracy dub sessions : der circus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.