Neu aufgelegt: Noel Phillips / Youth Man Vibrations

Kategorien Gute Musik
Noel Phillips (Echo Minott) / Youth Man Vibrations (Jammy's / Buyreggae)
Noel Phillips (Echo Minott) / Youth Man Vibrations (Jammy's / Buyreggae)
Noel Phillips (Echo Minott) / Youth Man Vibrations (Jammy / Buyreggae)

Buyreggae hat das Noel Phillips (Echo Minott) Album „Youth Man Vibrations“ neu gepresst.

Kürzlich habe ich von Buyreggae aus Berlin zwei Schallplatten geschickt bekommen. Die Jungs verkaufen ja nicht nur Reggae Vinyl. Sie vertreibe es auch für Labels wie Penthouse Records und pressen unregelmäßig gesuchte Werke nach. So auch „Youth Man Vibrations“ von Noel Phillips alias Echo Minott, ein weiteres Album aus dem Jammy Archiv. Übrigens nicht zu verwechseln mit „Youthman Skaning“ von Wayne Smith, das die Berliner auc neu aufgelegt haben.

Das Album erschien ursprünglich 1981 über Jammy Records. Damals war King Jammy noch ein Prinz und machte amtlichen Roots Reggae. Für „Youth Man Vibrations“ holte er sich Musiker wie Robbie Shakespeare (Bass), Sly Dunbar (Drum), Deadly Headley Bennett (Horns) und Gladstone Anderson (Piano) ins Studio. Hoher Standard.

Am Mikrofon macht Noel Phillips keine Fehler. Er reitet die Instrumentale nicht, er surft sie in duftem Singjay Stil. Ich gebe zu, dass ich mit den Werken des Künstler nicht so sehr vertraut bin. Aber „Youth Man Vibrations“ weckt gewaltig Lust auf mehr in mir. Interessant ist, dass Greensleeves / VP Records dasselbe Album auch auf Vinyl wiederveröffentlicht hat. Drüben bei Blood and Fire wurde das im Sommer diskutiert. Mein Lieblingszitat:

„I remember Echo told he got payed w a pair of roller skates at the time, hope he got a bigger slice this time..“ (Ola B)

Das hoffe ich auch für Echo Minott. Die Buyreggae Pressung ist großartig. Das Artwork wurde vom Original übernommen. Keine Beanstandungen. Nebenbei haben die Berliner noch das Noel Phillips Lied „Living In The Ghetto“ als 7inch Vinyl neu gepresst.

Trackliste

Seite A

  1. Youth Man
  2. Pauline
  3. Looking Someone
  4. Living In The Ghetto
  5. Jah No Dead

Seite B

  1. Money Man Skank
  2. Jungle Living
  3. Love Light
  4. Be My Woman
  5. Slavery Days

Wenn ihr euch das Album kaufen wollte – und das wollte ihr –, dann macht es wie mit dem Gemüse: Kauft lieber regional bzw. national und unterstützt Buyreggae aus Berlin.

Nils. Ohne E. Mit Hut.
Schmeißt den Laden hier. Mag Reggae und Rub-a-Dub mit Bass. Und manchmal HipHop. Liebt echte Soundsystems. Schreibt auch für's Riddim Magazin. Musiktipps gern an: nils(at)houseofreggae(dot)de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.