Delta Force trifft Reality Shock im Dubplate Mix

Kategorien Mixtapes
Delta Force Sound vs. Reality Shock
Delta Force Sound vs. Reality Shock
Delta Force Sound vs. Reality Shock

Digital Dancehall von Japan bis UK

Ich habe das Gefühl, dass es neben dem Reggae Revival auch eine Rückkehr des digitalen Dancehall gibt. Ob Jahdan Blakkamoore in New York, Don Camilo in Frankreich oder King Toppa in Deutschland – überall Keyboard Instrumentale.

Ganz frisch mischen auch Delta Force Sound aus Japan und Reality Shock aus UK mit. Wobei ganz frisch nicht korrekt ist, denn einige der gespielten Dubplates sind wohl schon so alt, dass selbst die Künstler nichts mehr von den Aufnahmen wissen.

„big tune yugo!! even errol had forgotten he voiced this :)“

Den ersten Teil bestreitet Yugo Taguchi für Delta Force. Yugo ist ein Auswähler und Meister der Zeremonie aus Yokohama, wo auch Mighty Crown zuhause sind. Er hat eine Zeit lang in Europa verbracht und deshalb beste Verbindungen. Das sieht man auch an den Künstlern, die Dubplates für ihn eingespielt haben. Ich hätte allerdings gern mal ein paar Japaner auf den digitalen Instrumentalen gehört.

Kris Kemist übernimmt für Reality Shock den zweiten Teil. Zu Kris brauche ich wohl nicht viel sagen. Ich liebe seine Veröffentlichungen und schreibe hier regelmäßig darüber. Dank seines eigenen Labels hat er natürlich die besten Pferde im Stall. Auf klassischen Jammys Riddims reiten unter anderem Solo Banton, Speng Bond, Jah Screechy und Errol Bellot. Saustark. Den wollt ihr nicht clashen.

Zur Dubplate Session mit Jah Screechy bei Reality Shock gibt ein duftes Video.

Nils. Ohne E. Mit Hut.
Schmeißt den Laden hier. Mag Reggae und Rub-a-Dub mit Bass. Und manchmal HipHop. Liebt echte Soundsystems. Schreibt auch für's Riddim Magazin. Musiktipps gern an: nils(at)houseofreggae(dot)de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.