Nicodemus inna Dance Hall Style (Album Review)

Kategorien Alben & EPs, Gute Musik
Nicodemus - Dance Hall Style / Black Joy (Buyreggae)

Mit dem Nicodemus Album „Dance Hall Style“ festigt Buyreggae seine Position als ernstzunehmendes Re-Issue-Label.

Anfang der Woche habe ich Buyreggae in Berlin besucht. Bei dieser Gelegenheit steckte mir Trudi die neueste Veröffentlichung zu: Niccodeemos „Dance Hall Style“. Es ist das zweite Album des Deejays Nicodemus. Warum er sich auf dem Cover anders schreibt, weiß ich nicht. Der Name wurde schon auf dem Original falsch gedruckt, das 1982 über Black Joy erschien. Produziert und gemischt wurde die Platte damals von Prince Jammys.

Für Neueinsteiger: Nicodemus war einer der großartigsten Deejays aus den später 1970er und frühen 1980er Jahren. Er spielte in einer Liga mit Yellowman, Josey Wales und Ranking Toyan. Mit letzterem nahm er das Album „DJ Clash“ (1982) für Greensleeves auf. Unbedingt kaufen.

Nicodemus - Dance Hall Style (Label)
Dance Hall Style A-Seite

Ich liebe diese Deejays, weil sie unglaublich kreativ waren.Sie gingen von der Straße ins Studio und erzählten und reimten mehr oder weniger das, was ihnen gerade einfiel. Häufig ging der Stil über den Inhalt. Das macht einfach Spaß.

Neulich schreib Oleejah in seinem Review zu Anthony B’s „Freedom Fighter“: Textlich gibt es die gleichen alten ollen Kamellen.“ Tja, so festgelegt waren die Jungs damals nicht. Da wurde auch mal über Vogelschutz gereimt, nachzuhören auf Nicodemus‘ „Bird-Man Style“.

Trackliste: Nicodemus – Dance Hall Style

Seite 1

  1. Good Better Best
  2. Father Jungle Rock
  3. Life In A Jail House
  4. Model With Me
  5. Spar With Me

Seite 2

  1. Bird-Man Style
  2. Cowboy Show
  3. Mad Over Me
  4. Church On Sunday
  5. Days Of Olden

Bereits im Januar legte Buyreggae Wayne „Sleng Teng“ Smith’s Debüt Album „Youthman Skanking“ neu auf. „Dance Hall Style“ schließt qualitativ nahtlos an. Leider ist Nicodemus bereits 1996 gestorben. Wenn ihr ihn trotzdem live hören möchtet, besucht Who Cork The Dance.

Nils. Ohne E. Mit Hut.
Schmeißt den Laden hier. Mag Reggae und Rub-a-Dub mit Bass. Und manchmal HipHop. Liebt echte Soundsystems. Schreibt auch für's Riddim Magazin. Musiktipps gern an: nils(at)houseofreggae(dot)de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.