Ich werde Augustus Pablo: Reggae Melodica #1

Kategorien An der Ecke



Ein Instrument erlernen. Das ist eines meiner Lebensziele. Ich habe mich mit mir auf die Melodica geeinigt. Und um mich zu motivieren, werde ich gelegentlich über meine Fortschritte auf dem Weg zu Augustus Pablo schreiben.

Bass oder Posaune

Ich habe oft überlegt, welches Instrument das richtig für mich ist. Bass ist dufte, aber auch klobig und an einen Verstärker gebunden. Posaune ist dufte, aber auch groß und laut. So ein Blasinstrument kann man nicht leise spielen, oder?

Dann doch Melodica

Schließlich ist es die Melodica geworden, weil sie im Reggae Umfeld wichtig ist, sehr mobil und meine großen Finger problemlos darauf herumklippern können. Das Instrument meiner Wahl ist die Hohner Fire Melodica mit 32 Tasten. Bisher bin ich zufrieden, wobei ich auch noch keine andere ausprobiert habe.

Ich muss noch erwähnen, dass mich Augustus Pablo nicht wirklich zum Melodica spielen gebracht hat. Es ist viel mehr mein schwedischer Musikfreund Internal Dread gewesen. Vor einem Jahr hat er das Album „Melodica Buffet“ aufgenommen.Internal Dread an der Melodica
Internal Dread an der Melodica

Da ich keine Ahnung von Noten und sonstigem habe, spiele ich zunächst komplett nach Gehör. Falls du mitspielen möchtest, hier ist die Tastenkombination:

D / GA / D / GA / E /HC / E / HC / D / GA GA / D / GA GA / E / HC HC / E / HC HC

Recht einfach, oder? Ich wünsche dir und mir schon mal viel Spaß. Und schreib gern einen Kommentar, wenn du Fragen hast oder selbst schon Melodica spielst.

Nils. Ohne E. Mit Hut.
Schmeißt den Laden hier. Mag Reggae und Rub-a-Dub mit Bass. Und manchmal HipHop. Liebt echte Soundsystems. Schreibt auch für's Riddim Magazin. Musiktipps gern an: nils(at)houseofreggae(dot)de

8 Gedanken zu „Ich werde Augustus Pablo: Reggae Melodica #1

  1. Ich spiel auch Melodica, konnte mir eine sehr gut erhaltene Soprano von Horner bei eBay ersteigern. Fast für Lau sozusagen :)

    Ich kann dir nur Dubiterien empfehlen, er spielt über alle möglichen Riddims und die Tracks gibts auch kostenlos. Kann man mit etwas Übung leicht nachspielen, jedenfalls einige davon ;)

    Ansonsten viel Erfolg dir.

    Check :

    Bless !

  2. @Felix Vielen Dank für den Tipp. Dubiterian habe ich schon mal gehört, also den Namen. Ich werde mir mal ein paar Tunes genehmigen. Spielst du nur für dich Melodica oder mit Band / Sound System?

  3. Ist nur ein kleines Hobby von mir, dem ich schon ehrlich gesagt lange keine Zeit mehr gewidmet habe. Wurde durch Augustus Pablo (Wie sollte es auch anders sein) Melodica begeistert. Seitdem kann ich auf 2-3 Riddims was spielen und ein paar andere nicht fertig gelernte Sachen. Ist aber immer schwierig sich allein zu motivieren wenn man gerade keinen mit den gleichen Interessen oder Begeisterungen in seiner Umgebung hat. Vielleicht können wir ja beide uns irgendwie gegenseitig pushen :)

    1. Das wäre mal was. Ich bin jedoch auch eher sporadisch dabei, weil das Leben und die Familie viel Zeit einnehmen. Auf Riddims habe ich überhaupt noch nicht gespielt. Mir kommen beim Radfahren gelegentlich Melodien in den Kopf, die ich dann versuche nachzuspielen.

  4. ich wurde auch durch augustus pablo inspiriert, der sound geht durch die melodica einfach viel tiefer und wenn man selber spielt dann ist man eins mit der dub musik aber jetzt heisst es erst mal übern :D big blessings!

  5. Hey Roger,

    Diesen großartigen Artikel hab ich wohl komplett verschlafen. Doch zum glück gibt es die kommentar-ecke auf der rechten seite!

    Cooles instrument, klingt echt gut. Vielleicht sollte ich auch mal anfangen…

    Danke für das video!

    1. @bobswede Leider bin ich selbst noch nicht weitergekommen. Dieses Jahr habe ich aber ein bisschen was vor :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.