Kimoe – Streben nach Glück: das Debüt-Album

Kategorien Alben & EPs, Gute Musik

Der 08.08.08 ist sicherlich ein Tag, an dem die Standesämter wieder überlaufen werden – ein beliebtes Datum zum Heiraten. Am gleichen Tag erscheint das Debüt-Album des Berliner Reggae und Dancehall Musikers Kimoe mit dem passenden Titel „Streben nach Glück“ (Skycap Records).

Für das 18 Tracks umfassende Werk hat sich Kimoe ordentlich Unterstützung ins Studio geholt, unter anderem Mr. Reedoo, Johnny Strange und Chino von der Berliner Band Culcha Candela.

Weitere Gäste sind Mal Élevé (Irie Revoltes), El Condorsito, YahMeek, das Hip Hop Gespann Miss Flint & Dra-Q sowie Dodo aus der Schweiz. Ähnlich viele Leute haben sich um die Beats und Riddims gekümmert, allen voran Kimoes „Haus- und Hofproduzent“ Greg Danielz. An den Reglern saßen zudem Ganjaman und die österreichischen Produzenten von House of Riddim und Irievibrations.

„Streben nach Glück“ ist ein dickes Debüt-Paket, das noch um ein 20-seitiges Booklet mit allen Texten zum Mitsingen und vielen schönen Fotos ergänzt wurde. Vielleicht eignet sich die Scheibe sogar als Hochzeitsgeschenk.

Nils. Ohne E. Mit Hut.
Schmeißt den Laden hier. Mag Reggae und Rub-a-Dub mit Bass. Und manchmal HipHop. Liebt echte Soundsystems. Schreibt auch für's Riddim Magazin. Musiktipps gern an: nils(at)houseofreggae(dot)de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.