Paul Spurny: A Di People Dem Music

Kategorien An der Ecke

Paul Spurny - A Di People Dem Music

Im November 2010 veröffentlichte Paul Spurny seine wissenschaftliche Arbeit „A Di People Dem Music. Reggae Musik als Spiegel der Gesellschaft„. Benjamin Gruner hat das Buch für House of Reggae unter die Lupe genommen.

Der Autor

Paul Spurny a.k.a. Shotta Paul ist in der Szene kein Unbekannter. Als Radiomoderator liefert er mit Kingston Hot den Soundboys jede Woche neues Material. Als MC zieht Shotta Paul für Sentinel Sound regelmäßig in das Clash-Schlachtfeld. Doch das ist Shortman nicht genug! In seinem Buch „A Di People Dem Music“ zeigt er, wie vielfältig Reggae Musik in der jamaikanischen Gesellschaft verwurzelt ist, sich über Jahrzehnten der veränderten Gesellschaft angepasst hat und um die Welt ging.

Die Kapitel

Nach der Einleitung ordnet Spurny zunächst Reggae in die literarische Theorie ein. Man merkt, dass es sich um eine wissenschaftliche Arbeit handelt, doch das schmälert das Lesevergnügen auf keinen Fall. Im weiteren Verlauf folgt das Kapitel „The Rasta Message“. Jeder Leser erkennt: Rastafari ist ein Teil jamaikanischer Kultur wie Günther Netzer und Fußball in Deutschland.

Chronologisch folgen Aussagen zu Persönlichkeiten wie z.B. Alexander Bedward, Marcus Garvey und Leonard Howell. Spurny schafft es geschickt, die Geschichte der Rastas in Jamaika mit wichtigen historischen Höhepunkten zu verknüpfen. Die Skizzierung von Rastafari und jamaikanischer Popoulärmusik bis zur Textanalyse von Lucianos „Over The Hills“ ist im Anschluss verständlich aufgebaut.

Weitere wichtige Punkte in Spurnys Arbeit sind z.B. „Gewalt und Politik in der Musik“ und das „Das Riddim Prinzip“.

Fazit

Das Buch zeigt dem Leser sehr gut, dass Jamaika keinesfalls nur Sonne,Strand und Rum ist. Die Texte im Reggae wie auch Dancehall zeugen u.a. von kolonialen Erfahrungen, Waffen und Gewalt. Ich kann das Buch jedem Reggae Fan empfehlen, der mehr über die Entstehung von Reggae mit seinen Texten, den Soundsystems und Dancehall erfahren möchte. Die Inhalte sind logisch aufgebaut und mit hilfreichen Literaturhinweisen verknüpft. Mein einziger Kritikpunkt sind die vereinzelten Rechtschreibefehler.

Details zum Buch

A Di People Dem Music“ ist beim VDM Verlag Dr. Müller erschienen und umfasst 120 Seiten. Dafür zahlst du 49 Euro. (Anm. Roger Reggae: Der Preis ist ein Skandal!)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.