Rock A Shacka CD Vol. 19: Post aus Japan

Rock A Shacka, CaribouWenn du House of Reggae auf Facebook verfolgst, weißt du es schon: Ich habe Post aus Japan bekommen. Rock A Shacka heißt der Absender; ein Label, das sich darauf spezialisiert hat, jamaikanische Musik aus den 1960er bis 1980er Jahren neu aufzulegen. Aktuell gibt es einen Sampler mit 18 Ska-Raritäten vom Label Caribou.

Dass Japan Reggaeland ist, wusste ich schon. Wo sonst kann ein Soundsystem ein ganzes Stadion mit Leuten füllen? Gerüchte sagen, dass es dort noch echte Plattenläden geben soll, so richtig mit Vinyl. Auf jeden Fall gibt es dort Menschen, die sich intensiv mit der jamaikanischen Musikgeschichte beschäftigen; Menschen wie Masaya Hayashi vom Label Rock A Shacka aus Osaka.

„Rock A Shaka is a label specializing in high quality vinyl re-pressings and CD releases of rare and beautiful Jamaican music form the 60s through the 80s.”

Für die Beine und Knie

Das jüngste Produkt ist „You’ll Never Know – 18 Caribou Ska Selection“. 18 Songs aus den frühen 1960er Ska-Jahren, die der Produzent Dada Tewari einst auf seinem Label Caribou veröffentlicht hat. Die Artist-Liste verrät, wohin die Reise geht: Rico Rodriguez, Don Drummond, Laurel Aitken, Lord Tanamo, The Mighty Vikings. Das ist hochklassige, handgespielte Tanzmusik mit viel Gebläse; Stoff zum Beine schwingen und Knie schlackern. Laut Rock A Shacka sind viele Songs dabei, die erstmalig neu aufgelegt wurden.

Wissenslücke schließen

Doch wer ist eigentlich Dada Tewari? Wenn du so unwissend bist wie ich, freust du dich über die ausführlichen Liner Notes. Tewari gilt als einer der ersten Jamaikaner, die kommerziell Musik produziert haben. Er selbst hat vor allem das Geld dafür bezahlt, an den Produktionen war Tewari nur indirekt beteiligt. Seinen Lebensunterhalt verdiente er mit diversen Kinos in Kingston. Nebenbei erfährst du noch einiges über den tragischen Skatalites-Posaunisten Don Drummond und zu fast jedem Song gibt es eine kurze Geschichte sowie Artist- und Label-Bilder.

„You’ll Never Know – 18 Caribou Ska Selection“ ist bereits die 19te CD-Veröffentlichung bei Rock A Shacka. Der Labelkatalog umfasst unter anderem Sampler mit Produktionen der kürzlich verstorbenen Sonia Pottinger, Glen Brown & King Tubby und Alton Ellis. Außerdem veröffentlichen die Japaner regelmäßig frisch aufgelegte 7inch Vinyl-Singles mit raren Tunes.

House of Reggae sagt

Ich traue mich gar nicht einzelne Songs zu empfehlen, weil sich die anderen dann sicher beleidigt fühlen – zu Recht. Ich kann nur sagen: Ich brauche mehr Post aus Japan, sofort.

Reinhören: Rock A Shacka Vol.19 CD

Trackliste: You’ll Never Know – 18 Caribou Ska Selection

  1. Laurel Aitken – Boogie Rock
  2. Rico Rodriguez – Omara Special
  3. Lord Tanamo – In The Mood For Ska
  4. Pat & Roxie – Way Of Fortune
  5. Don Drummond – Bellevue Special
  6. Don Drummond – No More
  7. Lord Tanamo – You’ll Never Know
  8. Roy Panton – Please Take Me Home
  9. Pat & Roxie – The Things That I Do
  10. Orville Alphonso – Bellylick
  11. The Mighty Vikings – Up & Down
  12. Lord Tanamo – I Love You Truly
  13. Lord Brynner – Lock and Key
  14. Orville Alphonso – Inspiration
  15. The Mighty Vikings – Ska 65
  16. Roy Panton – Smoke Without Fire
  17. Lord Tanamo – If You Were Only Mine
  18. Lord Brynner – Yvonne

Die gute Nachricht: Rock A Shacka hat einen Vertrieb in Deutschland. Über den Mailorder Copasetic aus Hamburg kommst du an das Material.

Mehr Infos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *