The Unlimiters: Debüt-Album im Oktober

Kategorien Alben & EPs, Gute Musik

Im Schmelztiegel Berlin finden immer wieder großartige Musiker zusammen, um großartige Bands zu gründen. So wie The Unlimiters, die früher als The Essentials unterwegs waren. Demnächst veröffentlichen sie ihr Debüt-Album „The Unlimiters“, das vor brodelndem Ska und Rocksteady überkocht wie ein Milchtopf.

Kündige dein Fitnessstudio, denn hier kommt die Platte, die deinen Hinter richtig bewegt. Gut, das ist ein bisschen doll auf die Pauke gehauen, aber mal ehrlich: Wenn du zu The Unlimiters nicht tanzt, hat dir jemand die Schnürsenkel zusammengebunden.

The Unlimiters beim Abendmahl
The Unlimiters beim Abendmahl

Die achtköpfige Band spielt Blas- und Stimmungsmusik, wie sie in den 1960er Jahren auf Jamaika geboren wurde. Mal rein instrumental, mal mit zweistimmigem Gesang. Und der klingt in seinen besten Phasen nach einer Mischung aus Derrick Morgan & Patsy und Johnny Cash & June Carter.

Wenn du im Winter Heizkosten sparen möchtest, investiere in dieses Album und eine gute Anlage.

Trackliste: The Unlimiters – The Unlimiters

  1. Hard Times
  2. Casioyama
  3. The Reaper
  4. Let It Go
  5. Extortion
  6. Tough Relations
  7. Peking Chicken
  8. Plutonium
  9. Madhouse
  10. Backdoor Buddies
  11. Burning
  12. Zabumba
  13. Robber In The House
  14. Loophole
  15. 35h

„The Unlimiters“ erscheint am 15. Oktober 2010 bei Highscore Publishing.

Nils. Ohne E. Mit Hut.
Reggae Vinyl Liebhaber, Sound System Enthusiast, digital interessiert, freier Autor beim Riddim Magazin. Musiktipps immer gern an: nils(at)houseofreggae(dot)de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.