Reggae trifft HipHop: Awon & Phoniks – Love Is A Hurting Thing

Kategorien Gute Musik, Heute mal HipHop, Singles
Awon & Phonik / The Actual Proof

Liebe tut gut. Liebe tut weh. Kennst du auch, oder?

Awon und Phoniks widmen sich in Love Is A Hurting Thing der schmerzhaften Seite.

Lässige Rap-Flows und ein herzzerlegendes Sample auf einem HipHop-Reggae-Instrumental …

„Now i know love is a hurting thing
Cause without the one you love
Pain is what it brings.“

Ja, so ist es. Das hat Boris Gardiner schon Mitte der 1970er in You Just Got to Be in Love gesungen.

Awon und Phoniks haben sich das Sample für Love Is A Hurting Thing geschnappt.

Hat mindestens so viel Charm wie Wendy Renes „After laughter comes tears …“ (das schon der Wu-Tang Clan und Alborosie gesampelt haben).

Die anderen Lieder auf dem Awon & Phoniks-Album The Actual Proof sind auch sehr gut. Schöner Alte-Schule-Stoff, entspannt und warum. Love Is A Hurting Thing ist aber das einzige mit Reggae-Einschlag.

PS: Ich wünsche mir, dass DJ Densen so ein Instrumental schraubt und Simon Grohé darauf rappt. Hat hier jemand Bock auf eine neue Petition?

Nils. Ohne E. Mit Hut.
Reggae Vinyl Liebhaber, Sound System Enthusiast, digital interessiert, freier Autor beim Riddim Magazin. Musiktipps immer gern an: nils(at)houseofreggae(dot)de

4 Gedanken zu „Reggae trifft HipHop: Awon & Phoniks – Love Is A Hurting Thing

    1. Salut Simon,

      ich hab die LP leider auch zu spät entdeckt. Überall ausverkauft auf Vinyl.

      Lieben Dank für deinen Tipp. Komplett anderer Vibe, aber auch sehr schön.

      Hab einen schönen Abend

      Nils

    1. Salut Roger,

      gern geschehen, wie immer. Vielleicht muss ich mir das Album zumindest auf CD besorgen.

      Hab einen schönen Tag

      Nils

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.