Reggaehase Boooo und das Feuer der Wut (Review)

Kategorien An der Ecke
Das Buch Reggaehase Boooo und Feuer der Wut liegt auf einem Tisch

Schon mal was von Reggaehase Boooo gehört? Das ist eine richtig schöne Kinderbuch-Reihe, in der ein kleiner Hase und seine Kumpels ständig Abenteuer erleben.

Erst haben sie dem faulen König das Tanzen beigebracht, dann eine Monsterkrabbe getroffen, dann eine Hexe aus dem Reggaewald gejagt.

Und nun? Kommt ein Drache rum, der vor Wut ständig Feuer spuckt.

Natürlich lösen Reggaehase Boooo, Josi und Peter Fuchs auch dieses Problem gemeinsam. Musik ist mal wieder der Schlüssel zum Glück.

Und mal wieder versteckt Autor Jens Strohschnieder (jupp, der Sänger von Yellow Umbrella) einige Schmunzler und „Oha“-Effekte, die du nur verstehst, wenn du dich ein bisschen mit Reggae auskennst.

Klickt es bei „Fühlinger Teich“ oder „Mr. Sabber Sabber“?

Wenn ja, dann verstehst du, was ich meine.

Wenn nein, dann wirst du trotzdem Spaß mit dem Buch haben (oder zumindest deine Kinder, Enkel, Nichten, Neffen).

Sprache und Satzbau sind kindgerecht einfach. Illustrator Lukasz Rusinek hat wieder alle 39 Seiten komplett farblich gestaltet. Wirklich komplett, es gibt keine Weissräume, nur schöne Farben und Zeichnungen.

Fehlt da nicht noch einer? Jupp, Dr. Ring Ding spricht wieder das Hörbuch und singt auch ein paar Lieder auf der beiliegenden CD.

Einzige Kritik: 39 Seiten sind viel zu kurz. Wir hatten das Buch an zwei Abenden durch.

Wenn du mal in Reggaehase Boooo und das Feuer der Wut reingucken möchtest, geht’s hier lang.

Nils. Ohne E. Mit Hut.
Reggae Vinyl Liebhaber, Sound System Enthusiast, digital interessiert, freier Autor beim Riddim Magazin. Musiktipps immer gern an: nils(at)houseofreggae(dot)de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.