Das ultimative Tóke Mixtape vom Asia-Afrika Soundsystem

Asia-Afrika Soundsystem pres. Deh Pon Stereo Vol. 2 - Tóke

Asia-Afrika Soundsystem pres. Deh Pon Stereo Vol. 2 – Tóke

Irre, welche Wege der indonesisch-deutsche Sänger Tóke in den vergangenen zwei, drei Jahren gegangen ist: selbstgebaute EP, Jamaika, erstes Album, Festivals …

Mit dem Asia-Afrika Soundsystem hat er jetzt das Mixtape Deh Pon Stereo Vol. 2 veröffentlicht. Hörenswert, weil ungemein abwechslungsreich.

41 Minuten arbeitet sich Tóke durch seinen Liederkatalog, reitet moderne Instrumentale, HipHop-Beats und Klassiker wie den Cuss Cuss Riddim, den Real Rock Riddim und den 54-46 Riddim.

Mal Rub-a-Dub-Style, mal fast überschlagend schnell. Remixe, Dubplates, neue Lieder, Akustik. Es ist der viel zitierte musikalisch bunte Blumenstrauß, den ihr in die Vase bekommt.

Zwischen den Liedern spricht Tóke gelegentlich über seinen Lebensweg und seinen musikalischen Werdegang. Noch abwechslungsreicher wird Deh Pon Stereo Vol. 2 durch Gäste wie Exile Di Brave und Infinite aus Jamaika und natürlich Tókes indonesischen Landsmann Ras Muhamad.

Der MC bildet zusammen mit DJ Lion Rock das Asia-Afrika Soundsystem. Neben Intro und Gast-Part steuert er zwei Lieder zum Mixtape dazu. Eins davon hat er auf einem Wu-Tang-Clan-Beat platziert. Kannste mal machen.

Das Mixtape könnt ihr euch kostenlos herunterladen. Den Link findet ihr in der Soundcloud-Beschreibung.

2 Kommentare zu “Das ultimative Tóke Mixtape vom Asia-Afrika Soundsystem

    1. Nils Nils
      Kommentarlink

      Salut Karsten,
      das ist richtig großartig geworden. Die vielen Stile, die Erzählungen zwischendurch und wie dieser Tóke in den letzten Jahren voranmarschiert ist … bewundernswert.

       

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *