Dreadsquad und Blackout JA reißen den Dance ab!

Kategorien Gute Musik, Singles
dreadsquad, blackout ja

In den Nachwehen zu Dubkasms epischem Victory sind einige großartige Lieder mit fetten Bläsern auf UK-Steppers-Instrumentalen erschienen.

Dreadsquad und Blackout JA reihen sich mit Last Tune ein. Der Name klingt nach Rausschmeißer und das Lied ist definitiv einer. Nach dem letzten Ton ist jeder Dance abgefackelt!

Victory, Aba Ariginals feat. Patrixx Matics Anthem oder die dufte Counter Step EP der Basskateers haben bei all ihrer Wucht immer eine meditative Komponente. Last Tune hingegen ist eher der Ballermann-Ansatz. Voll auf die Mütze.

„The track started life in San Francisco as a collaboration with Kush Arora then later Bristolian brass section Smerins Anti-Social Club added the next layer and finally Blackout came with the finishing move. Last Tune was ready to finish the dance.“

Nach saften Intro-Töne, die mich an das morgentliche Klingeln meines iPhone-Weckers erinnern, stampft das Ding los. Die Drums rollen militärisch und Blackout JA schreit die ersten Instruktionen: HÄNDE IN DIE LUFT! SPRINGT! SPRINGT! SPRINGT! Klingt hart nach Buju Banton, der Mann.

Blackout tackert weiter Lyrics aufs Instrumental – dann rollen die Bläser des Smerins Anti-Social Club aus Bristol ein. Hammer! Die Band solltet ihr euch auch solo unbedingt anhören.

Für die Vinylfreunde unter euch: Last Tune ist auf 7inch erschienen. Im Shop von Dreadsquad bekommt ihr noch ein paar Kopien. Meine Bestellung ist direkt rausgegangen.

Dreadsquad & Blackout JA – Last Tune (feat. Kush Arora & Smerins Anti-Social Club)

Der Last Tune ist eines von elf Liedern, das Dreadsquad und Blackout JA für ihr gemeinsames Album World Destruction aufgenommen haben. Kam Anfang 2016 raus und umfasst alles von Roots Reggae, Raggamuffin, Steppers über Rub-a-Dub bis Weltmusik.

Spezielle Anfrag an Thomas und seine Jungs vom Realbusters Sound. Vor ein paar Tagen habe sie ihr erstes Mixtape rausgehauen, das ihr dringend prüfen müsst. Neben dem Last Tune sind dort noch einige andere Perlen drauf.

Nils. Ohne E. Mit Hut.
Reggae Vinyl Liebhaber, Sound System Enthusiast, digital interessiert, freier Autor beim Riddim Magazin. Musiktipps immer gern an: nils(at)houseofreggae(dot)de

4 Gedanken zu „Dreadsquad und Blackout JA reißen den Dance ab!

  1. Das sind die Tunes, bei denen man sich wünscht ein richtiges Soundsystem zu besitzen. Auf ner normalen Anlage kommt der gar nicht so zur Geltung würd ich mal behaupten…

    1. Hi Simon,
      das Lied bummst auch auf den Kopfhörern ganz gut, aber mit Soundsystem wär es sicher noch gewaltiger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.