Ohrwurm der Woche: The Rude Reminders – Sticks And Stones

Kategorien Gute Musik, Sessions
The Rude Reminders / Sticks And Stones

Die Rude Reminders, eine meiner Entdeckungen 2016, waren wieder im Studio und haben Sticks And Stones aufgenommen.

Ihre akustische Session trifft bei mir auf offene Ohren, denn ich bin gerade voll im Inna de Yard-Fieber (Review kommt).

Zwei Drums, eine Gitarre und eine Melodica, fertig ist das instrumentale Setup. Klar, die Virtuosität der Inna di Yard-Aufnahmen erreichen die Rude Reminders noch nicht, die Stimmung ist aber nah dran.

Und einmal mehr begeistert mich der Harmoniegesang der Jungs, genau wie letztes Jahr bei Down By Law. Ein Alleinstellungsmerkmal in der deutschen Reggaeszene. Oder kennt jemand von euch noch andere Reggaebands hierzulande, die diesen Stil bringen? Dann sofort her mit Links in den Kommentaren.

The Rude Reminders – Sticks and Stones

Wird langsam Zeit für ein Album oder zumindest eine EP, Jungs.

Falls euch das genauso gefällt wie mir, gebt den Rude Reminders mal einen Daumen hoch und sagt den Festival-Bookern eures Vertrauens Bescheid.

Nils. Ohne E. Mit Hut.
Reggae Vinyl Liebhaber, Sound System Enthusiast, digital interessiert, freier Autor beim Riddim Magazin. Musiktipps immer gern an: nils(at)houseofreggae(dot)de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.