Geheimtipp: Lucky MC, der Mann für die Melodien

Kategorien Gute Musik, Interviews
lucky mc, travel sounds

Lucky MC ist einer dieser Diamanten, die ihr nur auf Soundsystem Sessions oder Kanälen wie Soundcloud findet.

Der französische Reggae MC hat ein großartiges Gespür für Melodien und Geschwindigkeiten. Das geht direkt in Ohr und Beine, wenn ihr digitalen Reggae und Steppers mögt.

In der 7. Ausgabe ihrer Digitalen Impressionen spielten High Smile Hifi hier im Blog eines seiner Lieder. Sound System lief danach bei mir rund.

Es war nicht ganz einfach, Lucky MC zu kontaktieren. Wir haben es dann doch per Facebook geschafft. Da sein Englisch so gut ist wie mein Französisch, musste uns der Google Translator ein bisschen beim Interview helfen.

Zur Einstimmung spiel ich euch erstmal einen duften Freestyle.

Lucky – Freestyle Travelsounds Family

Hi Lucky, es ist nicht so einfach Informationen über dich zu finden. Stell dich bitte mal vor.

Lucky MC: Ich komm aus Montpellier und bin MC bei einem Soundsystem. Meine Lyrics schreibe ich am liebsten auf Digital Reggae und Steppers Dub. An manchen Abenden rappe ich aber auch, da passe ich mich an.

Ich war 2004 das letzte Mal in Montpellier und habe ein paar Plattenläden besucht. Wie ist die Reggaeszene dort aktuell?

Lucky MC: Der Szene geht es gut. Es gibt viele Soundsystem Sessions, in Bars gibt es kleinere Konzerte und bekannte Reggae Artists kommen regelmäßig in die Stadt. Das Publikum hier sind ganz normale Leute wie du und ich.

Seit wann beschäftigst du dich mit der Musik?

Lucky MC: Ich schreibe seit ungefähr zehn Jahren und seit drei Jahren trete ich auf.

lucky mc
Lucky MC (Foto: Narkissos Photo)

Produziert du selbst oder arbeitest du mit Produzenten zusammen?

Lucky MC: Ich nehm in meinem kleinen Heimstudio auf und arbeite zurzeit mit lokalen Produzenten wie MTK vom After All Sound System, The Jamble Record, Black Roses Sound System, Boom HiFi und mit Pupa Gart, einem sehr talentierten Produzenten. Ich bin da aber sehr offen. Wenn ihr mit mir zusammenarbeiten wollt, schickt mir gern eure Sachen.

Du hattest schon erwähnt, dass du aus der Soundsystem Szene kommst. Wer oder was ist die Association Travel Sounds?

Lucky MC: Die Association Travel Sounds ist eine große Familie. Wir produzieren und promoten Künstler und Musiker, veranstalten Partys und das Mash Up The Vally Festival. Wir haben unser eigenes Soundsystem mit KLM, Djé und Mat als Selecter und mir als MC. Wir bedienen das gesamte Universum elektronischer Musik, auch Jungle und Techno mit Künstlern wie ZbiZ, BassMati, Néfast und Irie Space, die auch zur Familie gehören.

Dein Stil ist sehr speziell. Wer hat dich am meisten beeinflusst?

Lucky MC: Ich liebe Alborosie und Mellow Mood, Pupajim, Charlie P, Cian Finn, Mr Williamz, Sr Wilson. Wie schon gesagt, rappe ich ab und an. Das beeinflusst mich enorm, vor allem der französische HipHop. Das Schreiben und die Reimstrukturen sind sehr komplex. Sie geben meinen Texten und meinem Flow die Dichte. Zurzeit arbeite ich mehr an meinen Melodien, um gute Refrains zu schaffen.

Mich erinnert dein Stil mit den „… Lillillille … Millillille … Biddebiddebidde …“-Kombinationen an deinen Landmanns General Good.

Lucky MC: Danke für das Kompliment. Ich mag General Good sehr.

Nimmst du Gesangsunterricht?

Lucky MC: Nein. Ich schaue mir aber Tutorials im Internet an.

Gibt es schon Zukunftspläne?

Lucky MC: Aktuell nicht. Ich freestyle in der Planung ähnlich wie im Gesang. Ich arbeite gern mit jedem Produzenten, der etwas mit mir machen möchte, und halte weiter die Travel Sounds Familie in Bewegung.

Mein Top 3 Lucky MC Tunes

Wenn euch der Stoff auch so dufte gefällt wie mir, teilt die Musik und hinterlasst Lucky MC einen netten Kommentar auf Soundcloud oder unter einem seiner YouTube-Videos.

(Titelfoto: Pierre Bellanger)

Nils. Ohne E. Mit Hut.
Schmeißt den Laden hier. Mag Reggae und Rub-a-Dub mit Bass. Und manchmal HipHop. Liebt echte Soundsystems. Schreibt auch für's Riddim Magazin. Musiktipps gern an: nils(at)houseofreggae(dot)de

2 Gedanken zu „Geheimtipp: Lucky MC, der Mann für die Melodien

    1. Salut iriemihi,
      gern geschehen. Ich liebe den Jungen. Das Interview lief so: Ich habe meine Fragen auf Englisch geschickt, Lucky hat sie vermutlich französisch beantwortet und dann per Google Translator ins Englische übersetzt und ich hab das dann wiederum selbst ins Deutsche übersetzt … ganz einfach eigentlich :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.