Reggae aus der Schweiz: Funky Fresh und Mighty Roots (Album Review)

Kategorien Alben & EPs, Gute Musik

Sollte die Erde wegen der globalen Erwärmung von einer Sinnflut überspült werden, wird die Schweiz das neue Jamaika. Warum? Weil das Alpenland hoch genug liegt, um nicht unterzugehen, und schon jetzt eine beachtliche Reggae-Community hat. Dazu gehören Funky Fresh und seine Band Mighty Roots. Im Februar erscheint ihr Debüt-Album „Perfect Place“.

Unter der Woche Kaufmann, am Wochenende Reggae-Artist: Das ist das Leben von Dominik Baur alias Funky Fresh. Am 26. Februar veröffentlicht der 19-jährige Zürcher gemeinsam mit der Mighty Roots Band sein erstes Album „Perfect Place“. Anders als der Titel vermuten lässt, singt Funky Fresh in Schweizer Mundart. Dazu spielt die Band gemütlich und tanzbare Roots-Riddims.

Funky Fresh / Mighty Roots
Funky Fresh und The Mighty Roots

Nach einem kurzen Intro macht Funky Fresh in neun Tunes alles zum Thema, was ihn beschäftigt: die Liebe, die Musik, soziale Ungerechtigkeit, Rassismus. Dabei schlägt er sehr persönliche Töne an. „Chraft und Liebi“ ist seiner Freundin gewidmet. In „Stadelhofe“ erzählt Funky Fresh, was er als Straßenmusiker in einer Bahnhofsunterführung erlebt hat. Mit dem sehr bewegenden Tune „Pfarrer Sieber“ dankt er dem gleichnamigen Kirchenmann für dessen sozialen Einsatz.

Funky Fresh
Blickt in eine gute Zukunft: Funky Fresh

Houseofreggae.de sagt: Funky Fresh ist ein Reggae-Artist mit Zukunft und auf dem besten Weg, seine Landsmänner Phenomden und Elijah einzuholen.

Trackliste: Funky Fresh & Mighty Roots – Perfect Place

  1. Intro
  2. Min Sound
  3. Hey Girl
  4. Gold
  5. Perfect Place
  6. Eine für Alli
  7. Chraft und Liebi
  8. Stadelhofe
  9. Pfarrer Sieber
  10. Bombe

„Perfect Place“ erscheint am 26. Februar 2010 als CD und LP in der Schweiz und vielleicht bald auch bei uns.

Mehr Infos:

Nils. Ohne E. Mit Hut.
Schmeißt den Laden hier. Mag Reggae und Rub-a-Dub mit Bass. Und manchmal HipHop. Liebt echte Soundsystems. Schreibt auch für's Riddim Magazin. Musiktipps gern an: nils(at)houseofreggae(dot)de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.