Bonez MC & RAF Camora – Palmen aus Plastik (Review)

Kategorien Alben & EPs, Gute Musik
Bonez MC & RAF Camora / Palmen Aus Plastik

Deutscher Dancehall ist tot, es lebe deutscher Dancehall! Das mit Vorfreude und Spannung erwartete Album Palmen Aus Plastik von Bonez MC und RAF Camora ist endlich da! Neu, dreckig, tanzbar – ich bin begeistert!

Deutscher Dancehall is back im Business. Soviel steht fest. Mit Palmen Aus Plastik setzen Bonez MC von der 187 Strassenbande und RAF Camora neue Maßstäbe und definieren einen Sound, den es in der Form hierzulande noch nicht gab.

Gangster-Rap goes Dancehall oder wie jetzt? Irgendwie schon – ja. Und vielleicht macht genau das dieses Projekt so authentisch. Für mich selbst überraschend, wie sehr ich diesen Sound feiere, denn Gangster-Rap? Nicht mein Ding. Aber die Beiden schaffen es eine Brücke zu schlagen, die karibischen Sound mit deutscher Straße verbindet. Palmen aus Plastik eben.

Slackness nun auch auf Deutsch

Nach einem kurzen Intro auf Patois beginnt das Album mit Ciao Ciao. Zeilen über den Kampf nach oben auf entspanntem Dancehall-Beat. Die Lyrics bleiben auf Palmen Aus Plastik meist auch typisch HipHop: Waffen, Gyals und Weed. Doch typisch HipHop? Typisch Dancehall! Während im jamaikanischen Dancehall schon immer die Slackness den Ton angibt, war das bislang nur hier meist nicht der Fall.

BONEZ MC & RAF CAMORA – PALMEN AUS PLASTIK

Mit dem Titeltrack Palmen Aus Plastik und der zweiten Singleauskopplung Mörder zeigen Bonez MC und RAF Camora dann, wie deutscher Dancehall funktionieren kann. Ironische, spitze Texte und eingängige Hook-Lines auf tanzbaren Riddims. Fertig sind Ohrwürmer, die sowohl im Club als auch im Radio funktionieren. Einfach geil!

Zumindest RAF Camora ist nicht ganz neu im Dancehall. Sein 2012 veröffentlichtes Album RAF 3.0 erschien bei Irievibration Records und enthielt beispielweise namenhafte Features mit Konshens und Sizzla. Bonez dürfte spätestens seit seinem Jamaica-Trip im letzten Jahr mit dem Dancehall-Virus infiziert wurden sein.

Eingängige Vielseitigkeit

In Ohne Mein Team dominieren Soca-Klänge. Eine Ode an die Freundschaft. Kein Wunder also, dass mit Maxwell ein Teil 187-Crew den Song featuren darf. Toller Sommer-Song – gut, dass der Sommer passend dazu derzeit einen kräftigen Endspurt hinlegt. Und mit der Zeile „Nicht um zwölf Uhr, aber dreizehn Uhr ist schon okay“ haben sie mich als bekennenden Langschläfer sowieso.

BONEZ MC & RAF CAMORA feat. MAXWELL – Ohne mein Team

Erblindet überzeugt mit viel Melodiösität, bevor bei Evil ein alter Bekannter ans Mikro darf: Tommy Lee Sparta. Welcher jamaikanische Artist würde wohl besser aufs Album passen? Das dachten sich auch Bonez und RAF Camora. Zudem hatte Bonez den Link, da Tommy Lee im 187-Video zu 9mm bereits eine Gastrolle spielen durfte. Auf jeden Fall reitet der ‚Demon of the Dancehall‘ ordentlich in bekannter Manier über das Brett von Riddim.

Palmen Aus Plastik verbindet nicht nur HipHop und Dancehall, sondern auch zwei Stimmen, die sich perfekt ergänzen. Während RAF mit mehr Singstimme daherkommt und öfter eine ordentliche Portion Autotune abbekommt (man mag es mögen oder nicht), besticht Bonez durch Roughheit mit seiner tiefen, dreckigen Stimme.

Mit Attackieren gibt’s auf diesem Album einen kleinen Ausflug Richtung Gangster-Rap. Doch auch der Tune passt schließlich ins Gesamtbild. Stückwerk ist hier nichts – ein Album, das vielseitig ist, Abwechslung bietet und dabei trotzdem rund um die Ecke kommt.

Laut, leise – anders!

Killa und Skimaske fallen dann in die Kategorie „In die Fresse-Dancehall“ und werden sicher bald in der einen oder anderen Tanzhalle durch die Boxen fliegen. Aber nachdem ordentlich auf die Kacke gehauen wurde, werden die Beats per Minute etwas heruntergeschraubt. So findet auch Reggae noch Platz auf der Platte. Bei Ruhe Nach Dem Sturm und Dankbarkeit regiert der Offbeat. Vor allem bei Letzterem sollten Einige genauer auf die Lyrics achten, denn Dankbarkeit für das, was man hat und ist, gibt es in unseren Breitengraden leider viel zu selten.

TRETTMANN zu Besuch bei Bonez MC & RAF Camora

Einer darf bei einem HipHop/Dancehall-Crossover natürlich nicht fehlen: Unser ehemaliger Dancehall-Direx TRETTMANN! Mit gleich zwei Feature-Tunes ist er auf dem Album vertreten. Daneben ist für mich dabei noch stärker als Vaporizer. Als entspannte Mischung aus Cloudrap und Dancehall kommt die Kitschkrieg-Produktion etwas im Gewand von Rihannas Work daher und bildet einen super Abschluss des Albums.

Bonez MC und RAF Camora zeigen, dass es also auch im Jahr 2016 möglich ist, mit authentischem Dancehall kommerziell erfolgreich zu sein. Von 0 auf 1 in den Amazon-Album Charts und knapp 17 Millionen Views auf die ersten drei Musikvideos – das ist ‘ne Hausnummer.

Dancehall Revival in Deutschland?

Ich mag ja nach dem vielbesprochenen Reggae-Revival schon von einem Dancehall-Revival im Mainstream zu sprechen, wenn man Songs von Sia, Adam Levine oder sogar Justin Bieber bedenkt. Mich freute das Projekt schon im Voraus einfach deswegen, weil Dancehall auch in Deutschland wieder mehr Aufmerksamkeit bekommt. Nun ist das Album auch musikalisch ein echter Knaller und ein Must-Have in diesem Jahr. Alles richtig gemacht, Jungs! Bin jetzt schon gespannt, wie es weitergeht.

BONEZ MC & RAF CAMORA feat GZUZ – MÖRDER

Was sagt ihr zu Palmen aus Plastik? Die Zukunft des deutschen Dancehalls oder nicht euer Ding? Ich bin gespannt auf eure Meinung. Schreibt’s mir in die Kommentare!

Zusammenfassung
Veröffentlicht:
Bewertung für:
Bonez MC & RAF Camora – Palmen aus Plastik (Album)
Bewertung:
41star1star1star1stargray
Flo
Musik machen, Musik hören, über Musik schreiben – Musik ist mein Leben. Die Liebe zu Reggae und Dancehall begleitet mich seit einigen Jahren und lässt mich nicht mehr los. Big up!

1 Gedanke zu „Bonez MC & RAF Camora – Palmen aus Plastik (Review)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.