Vinyl-Tipp: Prince Alla & Lone Ranger – Ethiopia

Kategorien Gute Musik, Singles
prince alla long ranger

Wenn eine Deejay-Legende und ein Veteran-Sänger kombinieren, wird das in der Regel eine Pflichtplatte.

Prince Alla und Lone Ranger rennen mit Ethiopia stilistisch das Ding. Inhaltlich ist Ethiopia ein bisschen überholt.

Ich bin mit Prince Alla überhaupt nicht vertraut. In meiner Plattensammlung steckt Great Stone, eine fette Neuauflage seiner Hymne Stone, die Max Powa und Jake Savona 2012 zusammengeschraubt haben.

Der Sänger wurde 1950 in Kingston geboren und veröffentlichte in den 1970ern erste Lieder, unter anderem auf Freedom Sounds und für Joe Gibbs. Mehr erfahrt ihr in diesem Interview.

Ganz sicher wird die 7inch Ethiopia (Irie Ites Music) demächst in meiner Kiste landen. Großartiger Sänger und das Geschnatter vom Ranger ist wie immer unantastbar: How you mean?!

Produzent Felix Wolter alias The Dubvisionist hat druckvollen, handgemacht klingenden Roots geschaffen. Ein entspannte Variante des britischen Steppers. Genau das richtige Tempo zum Mitschwingen, garniert mit Bläsern und Hintergrundgesang. Auf einem Reggae Soundsystem reißt das sicher alles ab, vor allem der Ethiopia Dub auf der B-Seite.

Einziger Schwachpunkt für mich ist das Repatriierung-Thema. Ja, ich habe nicht die Geschichte, meine Vorfahren wurden nicht verschleppt. Ich glaube aber, dass es aktuellere Dinge gibt, die über so eine dufte Kombination Gehör finden sollten. Abgesehen davon empfehle ich den Äthiopien-Reisebericht im aktuellen Riddim Magazin (3/16). Gibt einen kleinen Eindruck vom gelobten Land. Spoiler: nicht ganz so dufte.

Wenn ihr mehr Bock auf Prince Alla bekommen habt: vor ein paar Tagen ist sein neues Album Run Come über Eleven Seven Records erschienen, produziert von Felix Wolter und Lennart Tacke. Hört mal rein.

Das Prince Alla Album

Drüben bei Irie Ites hat Karsten über die Platte geschrieben. Er hat sich auch darum gekümmert, dass ihr zumindest Ethiopia und Ethiopia Dub auf Vinyl bekommt. Rub Come könnt ihr bisher nur digital kaufen.

Nils. Ohne E. Mit Hut.
Schmeißt den Laden hier. Mag Reggae und Rub-a-Dub mit Bass. Und manchmal HipHop. Liebt echte Soundsystems. Schreibt auch für's Riddim Magazin. Musiktipps gern an: nils(at)houseofreggae(dot)de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.