Werbung

Endlich kommt das Longfingah Album! … und eine 7inch

Kategorien Gute Musik, Singles
Longfingah & Hardy Digital mit der neuen 7inch

Wie lange warte ich eigentlich schon auf das Solo-Album von Longfingah? Definitiv zu lange, das ist klar. Jetzt bewegt sich endlich was.

Am 8. Juni kommt eine 7inch mit den zwei frischen Liedern Urban Mystic und Jah Bless raus – volle Röhre Steppers! Für euch habe ich exklusive Produktionsinfos von Fingah persönlich bekommen.

Urban Mystic geht straff vorwärts. Hardy Digital hat ein verspieltes Stück mit haufenweise Effekten und digitalen Klängen zum Entdecken geschraubt. Klingt wie ein durchgezockter Abend an der Spielkonsole. Und der Fingah, der prescht in vollem Tempo drüber, zündet sich ein paar Kräuter an und knallt klassisch Deejay Lyrics raus. Rough, rough, rough!

Ich mag dieses Live-Element im Chorus sehr, wenn die Jungs Longfingahs Verse nachgrölen. Eine Referenz an die Dub Engineers legt nah, dass das Lied ein bisschen älter ist. Mit den Engineers hat Longfingah 2010 die EP Coo Yah Now! veröffentlicht.

„Das Voicing stammt aus dem Jahr 2012. Aufgenommen haben wir damals im Dub Engineers Proberaum und auch die Backing-Vocals wurden gemeinsam gegrölt. Der Riddim ist aber von Hardy Digital als Remix viel später, ungefähr vor einem Jahr entstanden.“

Auf der B-Seite stampft Jah Bless, produziert von Maxi Roots aus Glasgow. Langsamer als Urban Mystic, typisches UK Material, auf dem Longfingah Liebe in die Welt schickt und für mehr Gemeinschaft wirbt. Brauchen wir aktuell mehr denn je.

„Die Zusammenarbeit mit Maxi Roots kam über sein Label Dub Combe Records aus Edinburgh zustande. Sie haben mich schon zwei Mal auf das Wee Dub Festival jeweils zusammen mit Maxi Roots gebucht und auf den Mungo´s Hifi Dance ‚Walk`N`Skank‘ in Glasgow. Von Anfang an war ein gemeinsamer Tune geplant, den wir dann in Schottland aufgenommen haben.“

Ich freu mich riesig auf das Album, das bald bei Guerilljah Productions erscheinen soll. Laut Fingah ist es schon komplett fertig und muss nur noch von der Kette gelassen werden. Was euch erwartet: Steppers, Roots, Digital und auch ein bisschen Dancehall – der komplette Spielzeugladen also.

„Einige Tunes haben Hardy Digital und ich produziert. Ansonsten hab ich vor allem mit Crews und Produzenten zusammengearbeitet, die ich schon eine Weile persönlich kenne, wie unter anderem Adubta, Basskateers und AlDubb. Am Mic gibt es noch Unterstützung von Tribuman aus Frankreich, Steppa Style aus Russland und Michael Fabulous aus Jamaica.“

hardy digital, longfingah
So sehen Sieger aus: Hardy Digital und Longfingah (Foto: Guerilljah Productions)

Ich freu mich drauf und herzlichen Glückwunsch schon mal vorab zur ersten Label-7inch, Jungs.

Nils
Reggae Vinyl Liebhaber, Sound System Enthusiast, digital interessiert, freier Autor beim Riddim Magazin. Musiktipps immer gern an: socialdread (at) googlemail (dot) com.

3 Gedanken zu „Endlich kommt das Longfingah Album! … und eine 7inch

    1. Absolut :) Wo bleibt eigentlich das dufte Bläserstück, das ihr im Februar in Jena getestet hattet?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.