Als vier Deejays Paris abbrannten …

Kategorien Gute Musik, Sessions, Soundsystems
mic attack

Paris und Feuer sollte ich so vielleicht nicht mehr zusammenbringen. Aber hey, Peter Youthman, Mikee Versatile, Tonto Addi und Longfingah brennen nun mal die Hütte ab.

Diese unfassbare Deejay-Session habe ich schon auf Facebook gepostet. Aber ich kann sie unmöglich in der unendlichen Timeline untergehen lassen. Deshalb hier nochmal.

Das ist die pure Soundsystem-Kultur. Ein Instrumental, ein Mikrofon und alle Jungs drauf. Rub-a-Dub Stil galore. Meine Augen tränen vor Freude.

Upfull Posse ft. Peter Youthman, Mikee Versatile, Tonto Addi, Long Fingah @ Mic Attack 2

Falls ihr die Jungs nicht kennt: Tonto Addi ist der Typ mit dem gestreiften Polo-Shirt. Im blauen Hemd tanzt Peter Youthman, daneben schwingt Mikee Versatile mit dem glitzernden Hut und Longfingah mit dem Cap, dem seid ihr hier im Blog schon häufiger begegnet.

Die Anlage gehört der Upfull Posse und das Instrumental dem Subactive Sound System aus Straßburg. Die Betreiber stecken tief im digitalen Reggae und produzieren fleißig selbst. Oben im Video läuft ihr Casio Never Die Riddim. Mehr davon hört ihr auf ihrem Soundcloud-Kanal.

Der dufte George Palmer war an diesem unfassbaren Abend auch im Einsatz.

Upfull Posse ft. George Palmer & Long Fingah @ Mic Attack 2

HAMMER! Oder was meint ihr?

Nils. Ohne E. Mit Hut.
Schmeißt den Laden hier. Mag Reggae und Rub-a-Dub mit Bass. Und manchmal HipHop. Liebt echte Soundsystems. Schreibt auch für's Riddim Magazin. Musiktipps gern an: nils(at)houseofreggae(dot)de

4 Gedanken zu „Als vier Deejays Paris abbrannten …

    1. Wörterzähler wäre mal einen Idee. Einfach einen Studenten anheuern mit so einem Klicker, mit dem sie an Kreuzungen die Verkehrsteilnehmer erfassen oder die Leute, die in ein Kaufhaus gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.