Roots Reggae Killer: Keithus I / Red Hot

Kategorien Gute Musik
Keithus I / Red Hot (Jah Dynasty, 1975 / 2012)
Keithus I / Red Hot (Jah Dynasty, 1975 / 2012)
Keithus I / Red Hot (Jah Dynasty, 1975 / 2012)

Ihr kennt das: Auf dem Tanz läuft dieses Lied. Es ist so großartig, dass ihr es noch am selben Abend kaufen müsst. Computer an, Läden prüfen. Nüscht. Discogs prüfen. Nüscht. Ebay prüfen. Nüscht.

So geht es mir gerade mit Red Hot von Keithus I (nicht zu verwechseln mit Kiddus I). Falls das bei euch ungehört im Regal steht, bitte melden! Update: ICH HAB DIE SCHEIBE (siehe am Ende)!

Ok, ich habe Red Hot eher indirekt auf dem Tanz gehört, bei einer Sound System Session mit Irie Ites. Ich hatte da ein bisschen gedreht für das Musikvideo zu Tanzsaalbabo von Puppah Sock und mir. Erst später stellte ich fest, dass da ein enorm derbes Lied im Hintergrund lief (im Video ab 0:24).

Red Hot ist das erste Lied, das Keithus I aufgenommen hat, 1975 im Tuff Gong Studio. Ursprünglich erschien es auf Keithus Is eigenem Label Jah Dynasty. 2012 presste Digikiller aus New York das Ding nach:

„’Red Hot‘ is an utter masterpiece of raw, rough and ready roots from 1975, and Keithus‘ first tune. Utilizing a killer rhythm provided by the Barrett Bros. of the Wailers band, and one of the deadliest organ lines from Tyrone ‚Organ D‘ Downie! The dub is mixed in a live sound system style with Family Man at the controls. Purely killer tune which desperately needed to be available.“

Auf der B-Seite der 7inch gibt es noch ein Dub Version. Tja, die Scheibe ist leider, leider an mir vorbeigegangen.

Längere Zeit hatte ich verplant, den Sensi von Irie Ites einfach mal zu fragen, was da auf dem Plattenteller drehte. Habe ich kürzlich nachgeholt und habe nun ein Lied mehr auf der ewigen Wunschliste.

In diesem Jahr soll / sollte ein neues Keithus I Album namens Changes kommen. Laut Jamaica Observer ist Red Hot auch drauf.

Bis jetzt habe ich aber auch diese Platte noch nicht gefunden. Hinweise und Angebote nehme ich gern entgegen.

Nils. Ohne E. Mit Hut.
Schmeißt den Laden hier. Mag Reggae und Rub-a-Dub mit Bass. Und manchmal HipHop. Liebt echte Soundsystems. Schreibt auch für's Riddim Magazin. Musiktipps gern an: nils(at)houseofreggae(dot)de

10 Gedanken zu „Roots Reggae Killer: Keithus I / Red Hot

    1. Meinste ich frag mal nach, ob sie das Ding irgendwo im Fach liegen haben? Auf ihren Websiten bieten die es alle nicht mehr an.

    2. Ha, bei Jah Waggys hatten sie die Scheibe tatsächlich noch auf der Internetseite – und wie es aussieht, habe ich gerade die letzte gekauft. #EeneLiebe für den Tipp. (Die Versandkosten sind allerdings nicht von dieser Welt.)

  1. Ja man, Großer Tune! Wird sicher auch auf meinem nächsten mixtape zu finden sein! Im übrigen hab ich die platte noch vor ungefähr einem Jahr für schlappe 7 Euro bei discogs gekauft.. wundert mich das er jetzt schon so rar ist! Bless up!

  2. Dickes Ding. Wieder einer dieser Tunes, die im Original sauselten und schweineteuer sind und dann so limitiert nachgepresst werden, dass die 2. Auflage nach einem Jahr wieder sauselten und schweineteuer wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.