Vinyl am Sonntag feat. Radikal Guru

Kategorien Gute Musik, Singles
radical guru dread commandments

Es gibt drei Bläser-Hymnen, die solltet ihr unbedingt im Plattenschrank haben: Mikey Dreads Signal One, Dubkams Victory und dieses Vinyl hier.

Dread Commandments von Radikal Guru bewegt sich zwischen Dubstep und UK Dub und reißt jede Wand bis aufs Fundament ab.

Das Label: Moonshine Recordings

Moonshine Recordings wurde 2008 in Polen gegründet. Die bisherigen Veröffentlichungen klingen sehr europäisch beziehungsweise britisch. Ein schwerer, industrieller Klang zieht sich durch alle Platten, Dubstep ist immer mit dabei.

Mir ist das teilweise zu hart, zu unmelodisch. Auf Bandcamp könnt ihr euch alle Alben, EPs und Single anhören, die bei Moonshine Recordings erschienen sind.

Die Musik: Dubstep Reggae

Es dauert fast eine Minute, bis Dread Commandments richtig kracht. Zunächst bekommt ihr Bläser auf die Ohren, dann kommt Takt hinzu und ein Snare peitscht rein und dann, dann rollen die Drums und der Bass kommt rein. Brachial!

Später setzt klassisches Dubstep-Gewobbel ein und ein bisschen Dub verarbeitet der Guru auch noch, damit ihr euch erholen könnt.

Das Lied erschien 2011 auf 12inch und später auf Radikal Gurus erstem Album The Rootstepa (Moonshine Recordings).

Der Künstler: Radikal Guru

Radikal Guru heißt bürgerlich Mateusz Miller und kommt aus Polen. Anfänglich spielte er mit Trip-Hop und Jungle herum. 2005 zog Miller nach Irland und arbeitete sich als DJ nach oben. Aus dieser Zeit stammt vermutlich noch seine enge Verbindung zum duften irischen Künstler Cian Finn, mit dem er in den letzten Jahren immer wieder arbeitet.

Seine ersten Singles veröffentlichte Radikal Guru auf dem britischen Label Dubbed Out Records. Später wechselte er dann zu Moonshine Recordings und brachte dort 2011 sein erstes Album The Rootstepa raus. 2013 folgte das zweite Album Subconscious, auf dem unter anderem YTs großartiges Stay Calm drauf ist.

Artwork

A: Radikal Guru / Dread Commandments
A: Radikal Guru / Dread Commandments
B: Cian Finn / Babylon Sky
B: Cian Finn / Babylon Sky

Trackliste

  • A1: Radikal Guru – Dread Commandments
  • B1: Radikal Guru feat. Cian Finn – Babylon Sky
  • A2: Radial Guru – Ethnic

Hörprobe: Radikal Guru / Dread Commandments

Falls euch das zu heftig ist, empfehle ich euch diese Folge von Vinyl am Sonntag.

Nils. Ohne E. Mit Hut.
Schmeißt den Laden hier. Mag Reggae und Rub-a-Dub mit Bass. Und manchmal HipHop. Liebt echte Soundsystems. Schreibt auch für's Riddim Magazin. Musiktipps gern an: nils(at)houseofreggae(dot)de

2 Gedanken zu „Vinyl am Sonntag feat. Radikal Guru

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.