Vinyl am Sonntag feat. Lion D / Gimme Some Rub A Dub

Kategorien Gute Musik
Lion D / Gimme Some Rub A Dub (Diamond Riddim, Irie Ites Records, 2014)
Lion D / Gimme Some Rub A Dub (Diamond Riddim, Irie Ites Records, 2014)
Lion D / Gimme Some Rub A Dub (Diamond Riddim, Irie Ites Records, 2014)

Ich freue mich noch immer sehr, dass die erste Ausgabe Vinyl am Sonntag so gut bei euch angekommen ist. #EeneLiebe dafür.

Wieder ist eine Woche um, Zeit für die nächste Runde. Diesmal bekommt ihr gute Musik vom französischen Label Irie Ites Records.

Das Label: Irie Ites Records

Irie Ites starteten 1999 als Soundsystem. Zwei Jahre später begannen die Jungs zu produzieren, also vor allem ein Mann namens Jericho.

Inzwischen haben sie mit so gut wie jedem großen jamaikanischen Künstler gearbeitet und einen Batzen 7inch Selections sowie ein paar 10inch Vinyls veröffentlicht. Wahrscheinlich kennt ihr einige ihrer Remakes von klassischen Instrumentalen wie Rocking Time, Strange Things und Party Time.

Im vergangenen Jahr kam der Diamond Riddim raus, auf dem Lion D sein großartiges Gimme Some Rub A Dub singt – das heutige Vinyl am Sonntag.

Ach, falls die Frage aufkommt: Ja, bei uns gibt es auch die Irie Ites mit Label und Soundsystem. Das sind komplett andere Leute. Liebe Grüße an Karsten und Team.

Die Musik: Rub A Dub Stil

Wie schon erwähnt, produziert Jericho die Musik für Irie Ites Records. Auch einer mit Händchen für warme Klänge. Der Diamond Riddim rollt lässig dahin und geht direkt in den Körper. Wenn ihr euch dazu nicht bewegt, steht ihr vermutlich bis zum Hals in einem Fundament. Keine vertrakten Muster, ideal für einen Ritt am Mikrofon.

Die Künstler: Lion D und andere

Lion D ist einer dieser europäischen Künstler, die in den vergangenen Jahren durchgestartet sind. Geboren in UK, aufgewachsen in Italien lebt er jetzt auf Jamaika. Vier Alben hat Lion D schon in der Tasche. Das aktuellste Heartival Soul (2015) hat Alborosie produziert. Italienische Verbindung.

Dazu kommen noch ein paar Singles, vor allem für das italienische Label Bizzarri Records. Den Diamond Riddim von Irie Ites besingt er in entspannter Manier wie Tenor Saw, dem er in Gimme Some Rub A Dub auch Props gibt. Keine tiefschürfenden Texte, aber stilistisch ganz vorn dabei. Rub A Dub halt.

Der gute Lion D hat es aber nur auf die B-Seite der 7inch geschafft. Auf der anderen Seite zündet sich General Levy eine Tüte an. Auch nett anzuhören, aber haut mich nicht so weg wie Gimme Some Rub A Dub.

Artwork

lion d, irie ites records, 7inch
B-Seite: Lion D / Gimme Some Rub A Dub (Irie Ites Records, 2014)

Trackliste

  • A: General Levy – Blaze Up
  • B: Lion D – Gimme Some Rub A Dub

Hörprobe: Diamond Riddim feat. Lion D & General Levy


Die 7inch Vinyl solltet ihr in jedem gut sortieren Plattenladen bekommen. Digital gibt es das Lied auch. Zusätzlicher Tipp: packt euch Columbos Worries Ina Dance auf demselben Instrumental ein.

Schreibt mir mal in die Kommentare, ob euch dieses Vinyl am Sonntag gefällt.

Nils. Ohne E. Mit Hut.
Schmeißt den Laden hier. Mag Reggae und Rub-a-Dub mit Bass. Und manchmal HipHop. Liebt echte Soundsystems. Schreibt auch für's Riddim Magazin. Musiktipps gern an: nils(at)houseofreggae(dot)de

2 Gedanken zu „Vinyl am Sonntag feat. Lion D / Gimme Some Rub A Dub

  1. Hey Nils, mir gefällt die neue Kategorie super! Ich freue mich immer, neue Platten kennen zu lernen. DIese Riddimselection ist z.B. an mir komplett vorbei gegangen. Gleich mal auf die Wunschliste setzen! ;-) Big up!

    1. Salut Bob, vielen Dank. Ich freue mich sehr, dass ich dir gute Musik mit auf den Weg geben kann ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.