7 Bob Marley Alben, die ihr haben solltet

Kategorien An der Ecke
bob marley catch a fire, bob marley burnin, bob marley exodus
bob marley catch a fire, bob marley burnin, bob marley exodus
Ein paar der besten Bob Marley Alben: Exodus, Burnin, Catch A Fire

Welches ist das beste Bob Marley Album? Gute Frage, schwer zu beantworten. So viele Platten hat der König dann ja doch nicht gemacht.

Aber weil mich das auch brennend interessiert, habe ich kürzlich meine Leser (also euch) befragt. Die folgende Liste ergibt sich aus der Anzahl der Nennungen. Das meistgenannte Marley Album findet ihr am Ende.

Bob Marley & The Wailers / Natty Dread (1974)

Natty Dread ist das erste Album, das ohne die Original-Wailers Peter Tosh und Bunny Wailer aufgenommen wurde. Dafür singen die The I-Threes im Hintergrund, bestehend aus Rita Marley, Judy Mowatt und Marcia Griffiths. Bekannte Lieder: No Woman No Cry, Bend Down Low.

The Wailers / Burnin‘ (1973)

Nach diesem Album verließen Peter Tosh und Bunny Wailer die Band und räumten die Plätze im Background-Gesang für The I-Threes (siehe oben). Mein Lieblingslied auf dem Burnin‘ Album ist Rastaman Chant, ein extrem spirituelles Ding und mein erster Kontakt mit Nyabinghi Drumming überhaupt. Bekannte Lieder: I Shot The Sheriff, Get Up, Stand Up.

Bob Marley & The Wailers / Uprising (1980)

Das Uprising Album ist unter anderem so wichtig, weil es Bob Marleys letztes Studioalbum ist. Ich habe mir die Platte erst ziemlich spät gekauft, weil ich irgendwo das unfassbare Bad Card gehört hatte und es unbedingt auf Vinyl haben wollte. Bekannte Lieder: Could You Be Loved, Redemption Song.

Bob Marley & The Wailers / Babylon By Bus (1978)

Babylon By Bus ist eines von zwei Livealben, die veröffentlicht wurden, als Bob Marley noch lebte. Das Material wurde während der Europatour Ende der 1970er aufgenommen. Es fängt die Marleyschen Schwingungen ziemlich gut ein. Bekannte Lieder: Exodus, Lively Up Yourself, Jammin‘.

Bob Marley & The Wailers / Survival (1979)

Survival ist eines der Marley Alben, die ich gar nicht auf dem Schirm hatte. Es war wohl vor allen in Afrika ziemlich populär, nicht zuletzt wegen der Lieder Africa Unite und Zimbabwe. Auf dem Cover sind die Flaggen von 47 afrikanischen Ländern abgedruckt. Bekannte Lieder: Ich kenne keins..

Bob Marley & The Wailers / Catch A Fire (1973)

Das Catch A Fire Cover kennt ihr alle: Bob Marley mit einer dicken Tüte im Mund. Ziemlich frech. Schließlich ist Catch A Fire das erste Album, das Marley und The Wailers für Island Records aufnahmen und so international durch die Decke gingen. Bekannte Lieder: Concrete Jungle, Stir It Up.

(Original erschien das Album im Design eines Zippo-Feuerzeugs und unter dem Bandnamen The Wailers / Hinweis von Leser Knut)

Bob Marley & The Wailers / Exodus (1977)

Auf Exodus sind all die Bob Marley Hits drauf, die noch heute auf jeder Party und jeder Demo laufen: One Love, Jammin‘, Turn Your Lights Down Low, Three Little Birds. Das TIME-Magazin wählte die Platte in den 1990ern zum besten Musikalbum des 20. Jahrhunderts. Unglaublich.

Tja, das sind sie, die 7 wichtigsten Bob Marley Alben. Vielen Dank an euch alle für eure Stimmen. Falls ihr nicht einverstanden seid mit der Liste, schreibt mir gern in die Kommentare. #EeneLiebe

Nils. Ohne E. Mit Hut.
Reggae Vinyl Liebhaber, Sound System Enthusiast, digital interessiert, freier Autor beim Riddim Magazin. Musiktipps immer gern an: nils(at)houseofreggae(dot)de

8 Gedanken zu „7 Bob Marley Alben, die ihr haben solltet

  1. Hallo,
    essentiell ist meiner Meinung nach das erste Album „The Wailing Wailers“, das 1965 auf Studio One raus kam. Hier sieht und hört man schön die Rudeboy-Ursprünge der Wailers.
    Das Album „The Wailers-Catch A Fire“ kam übrigens als erstes in einem noch berühmteren (und gesuchten) Cover raus, im „Zippo-lighter“ Design. Erst spätere Veröffentlichungen des Albums hatten das Bild von Bob Marley mit dem Spliff in der Hand drauf. Ab da hieß das Album auch „Bob Marley and the Wailers- Catch A Fire“.
    So nun hab ich genug Klugscheißerei betrieben ;-)
    Knut :-)

    1. Salut Knut, vielen Dank für die Hinweise. Das Zippo-Design kenne ich gar nicht, habe ich aber mal flotti recherchiert. Sehr schick.

  2. Geile Zusammenfassung! Voll einverstanden*
    Alle im Regal, einige nur als CD:)

    Zippo-Design…..das is teuer, aber ohne Frage sehr sehr schön^^ Da empfehle ich der Musik wegen die „Catch a Fire (Deluxe Edition) Doppel-CD, Original Recording Remastered…..die zweite CD lohnt sich vom Sound definitiv, die jamaikanische Ur-Version des Albums. Und kommt im ZIPPO-Design :) Für weniger Euros. Aber halt nur transparentes Plastik :) Für Freaks…hierzu gibts auch ne Sammlerbox mit 5 DoppelCDs :)

    Das Album SOUL REBELS ist der Hit, strictly foundation – ohne LEE PERRY hätte MARLEY keines der späteren Alben so gemacht….bin ich sicher.
    Greetings!

  3. Servus,

    ich lese schon länger diesen Blog und bis jetzt gab es nie einen Grund etwas hinzu zu fügen.
    Bis jetzt.
    African Herbsman muss in dieser Liste erscheinen.
    Allein schon wegen Small Axe, das meiner Meinung nach eins der besten Lieder von Bob Marley ist.
    One Love Healing since 1960

    1. Salut Sebastian, das Album war durchaus unter den Antworten, aber leider nicht ausreichend oft vertreten, um es in die Liste aufzunehmen. Wobei du natürlich recht hast: Small Axe ist gewaltig!

  4. Greetings!
    Ich kann sebastian nur zustimmen, African Herbsman ist ein Muss auf dieser Liste. Enthält viele Songs die auch später immer wieder erschienen sind in „Urversionen“.
    Alleine schon Fussing and Fighting könnte ich wegen der positiven Message Tag ein Tag aus hören!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.