No Pegida feat. Yellow Umbrella, Ronny Trettmann und Tiny Dawson

Kategorien Gute Musik
Yellow Umbrella, Ronny Trettmann, Tiny Dawson, No Pegida
Yellow Umbrella, Ronny Trettmann, Tiny Dawson, No Pegida
Yellow Umbrella, Ronny Trettmann, Tiny Dawson / No Pegida

Wie lange wünsche ich mir schon mehr tagesaktuelle Relevanz im deutschen Reggae – und BUMMS, hauen Yellow Umbrella, Ronny Trettmann und Tiny Dawson No Pegida raus.

Textlich auf der Spitze. Musikalisch eine Walze. Ich verehre euch, Jungs.

Update: Am 12. Januar 2014 hat die Tageszeitung taz ein Interview mit Ronny Trettmann veröffentlicht. Sehr lesenswert. Ronny erzählt unter anderem, wie No Pegida entstand:

„Es hat mir auch immer unter den Nägeln gebrannt, was dazu zu schreiben. Ich war aber vorsichtig, ich schreibe eher wenige politische Texte. Mir hat hier auch der entscheidende Dreh gefehlt, wie ich das aufziehen soll. Ich wollte kein Öl ins Feuer gießen. Dann trat der Yellow Umbrella Sänger, Jens Strohschneider, auf mich zu und meinte, dass er einen Song hätte, Modern Slavery, dessen Refrain er zu No Pegida geändert hatte. Er hat mich gebeten, weitere Strophen zu schreiben. Das hab ich dann auch gemacht, ich hab meine Emotionen sprechen lassen.“

(Gehört bei Uwe Kaa und Ronny)

Nils. Ohne E. Mit Hut.
Schmeißt den Laden hier. Mag Reggae und Rub-a-Dub mit Bass. Und manchmal HipHop. Liebt echte Soundsystems. Schreibt auch für's Riddim Magazin. Musiktipps gern an: nils(at)houseofreggae(dot)de

6 Gedanken zu „No Pegida feat. Yellow Umbrella, Ronny Trettmann und Tiny Dawson

  1. Big up Nils, das Update kannte ich noch nicht! Top Song, finde aber, deutscher Reggae/Dancehall kann ruhig politischer sein. Der Spirit des Reggae ist unter anderem ja auch die Kritik, weshalb ich persönlich die Musikart auch so gerne mag…

  2. Pingback: No PEGIDA oder was? | Peace In Times Of War

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.