Mit Toké im akustischen Dschungelcamp

Kategorien Gute Musik, Videos
Toké / The Jungle Sessions

Mein Vorsatz für 2015: mehr unbekannte Reggae Künstler fördern. Los geht es mit Toké aus Hamburg. Im vergangenen Jahr hat er seine selbst produzierte EP Troddin‘ With A Vision veröffentlicht. Starke Platte, die leider bei mir untergegangen ist.

Aber Toké ist so produktiv, dass mir schon wieder neue Lieder vorliegen. In den letzten Wochen hat er gemeinsam mit seinem Freund und Percussionist Tim „Gucki“ Guckelsberger die vierteilige Akustikserie The Jungle Sessions aufgenommen.

„In the midst of Gucki’s rich collection of plants four tunes from Tóke are presented in an acoustic style, giving an insight into the natural vibe of two friends creating music together in a harmonic and nature-loving surrounding. Come catch the vibe! The Jungle Sessions!“

Schaut euch auf Tokés YouTube-Kanal unbedingt die anderen Teile an und hinterlasst ihm einen Kommentar, wenn’s euch gefällt. Ich finde das großartig. Definitiv mein Neuling des Jahres 2014.

Dieses Jahr will er sich an Instrumentalen anderer Produzenten probieren. Bin gespannt, ob’s funktioniert. Die erste Kooperation mit Caligo Beats ist auf jeden Fall dufte. Der HipHop-Produzent aus Heidelberg hat Tokés Lost In The Limitless geremixt.

Was meint ihr: Ist Toké fertig für die Straße?

Nils. Ohne E. Mit Hut.
Schmeißt den Laden hier. Mag Reggae und Rub-a-Dub mit Bass. Und manchmal HipHop. Liebt echte Soundsystems. Schreibt auch für's Riddim Magazin. Musiktipps gern an: nils(at)houseofreggae(dot)de

3 Gedanken zu „Mit Toké im akustischen Dschungelcamp

  1. Grossartig !!! Hört euch doch nur die Homage ans Reggae-Jam Festival auf dem Roots Rebel Riddim an !!! Big up Tóke, dir gehört die Zukunft !!! Best Newcomer 2015 !!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.