Heute mal HipHop: Rah Digga & Akua Naru

Kategorien Gute Musik, Heute mal HipHop
hiphop, rah digga, akua naru

Ich habe lange nicht mehr über HipHop geschrieben, aber diese Woche haben mich zwei Lieder extrem beschäftigt. Eins davon ist das unfassbar großartige As The World Turns von Rah Digga und Akua Naru.

Unfassbar heftiger Beat. Unfassbar dufter Wortfluss, den die beiden rappenden Damen auf das Parkett hauen. Rah Digga war, glaube ich, die erste amerikanische Rapperin, die ich zurück in den Tagen auf dem Schirm hatte. Muss Ende der 1990er gewesen sein, als sie mit dem Flipmode Squad abhing. Das war nicht dieser R’n’B Schmalz, sondern brachiale Wortgewalt, so wie jetzt auch.

Akua Naru musste ich kurz recherchieren. Die Rapperin kommt ursprünglich aus Philadelphia, lebt inzwischen aber in Köln. 2011 hat Akua Naru ihr Debüt Album …The Journey Aflame veröffentlicht, das ich unbedingt prüfen muss.

As The World Turns ist eines von 16 Liedern, die der in Paris ansässige GUTS für sein kommendes Album Hip Hop After All produziert hat. Neben Rah Digga und Akua Naru gibt es darauf noch eine zweite Kombination, die ich mir inzwischen 100 Mal angehört habe: The Forgotten (Don’t Look Away) feat. Quelle Chris und Denmark Vessey.

Was soll ich da noch groß schreiben? Bombastischer Stoff und ab September 2014 auf Schallplatte zu haben.

(Danke Markus)

Nils. Ohne E. Mit Hut.
Schmeißt den Laden hier. Mag Reggae und Rub-a-Dub mit Bass. Und manchmal HipHop. Liebt echte Soundsystems. Schreibt auch für's Riddim Magazin. Musiktipps gern an: nils(at)houseofreggae(dot)de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.