High Smile HiFi feat. Speng Bond & S’Kaya

Kategorien Gute Musik
Speng Bond / Dilly Dally - S'Kaya / My Story (Top Smile Records, 2014)
S'Kaya / My Story - Speng Bond / Dilly Dally (Top Smile Records, 2014)
S’Kaya / My Story – Speng Bond / Dilly Dally Top Smile Records, 2014)

Sieben Jahre nach Phenom Melodys Style-Generator kommt wieder frischer digitaler Dancehall aus der Schweiz. High Smile HiFi heißt die Mannschaft, die mit zwei 7inchs den Tanzsaal übernimmt.

Es ist eine Weile her, dass mich die Schweizer kontaktierten und meinten, sie würden bald zwei Singles veröffentlichen und ob ich nicht Lust hätte, sie zu unterstützen. Na sicher doch, bei so viel Liebe im Produkt. Seit Anfang Juni 2014 sind die beiden 7inches draußen. Für die erste Veröffentlichung auf dem eigenen Label Top Smile Records habe Icky Top, Kebilli und Pappa Irie zwei interessante Künstler verpflichtet.

Speng Bond / Dilly Dally

UK Veteran Speng Bond ist schon seit den frühen 1970ern in der britischen Sound System Szene aktiv. Bei mir ist er allerdings erst vor einigen Monaten aufgetaucht, durch seine Arbeit mit Reality Shock Records. Für High Smile Hifi hat er Dilly Dally aufgenommen. Der Titel verrät: Speng Bond steigt voll in die klassische Deejay Schule der 1980er ein, in der Stil häufig über Inhalt ging. Mir gefällt’s und mich würde es nicht wundern, wenn Dilly Dally demnächst als Dubplate ein paar Sound Systems zerlegt.

S’Kaya / My Story

Der französische Sänger S’Kaya gehört zur jüngeren Garde. Trotzdem hat er schon ein paar dufte Nummern auf dem Konto, unter anderem für Mungo’s Hi Fi und Conscious Sounds aus UK. Hören könnt ihr das hier und hier. Auf dem ansteckend eingängigen Instrumental der Schweizer singt S’Kaya über seine Liebste. Jemand auf Soundcloud nennt es „… digital rub a dub“. Das trifft es sehr genau.

Ich mag My Story lieber als Dilly Dally, schließe mich aber insgesamt BassComeSaveMe an: zwei Top Platten, die jeweils mit Version auf der B-Seite kommen. Die Instrumentale hat Icky Top von High Smile Hifi selbst produziert und wie immer gibt es die 7inchs im gut sortierten Schallplattengeschäft.

Freie Riddims für Deejays und Sänger

Übrigens: Falls ihr Deejays oder Sänger seid und gern mal ein digitales Instrumental reiten möchtet, Icky Top hat ein paar gebaut, die ihr kostenlos nutzen dürft. Ihr sollte nur freundlich in der Schweiz Bescheid geben. Ein sympathisches Konzept, finde ich.

Spezielle Anfrage für die Promoplatten an High Smile Hifi.

Nils. Ohne E. Mit Hut.
Schmeißt den Laden hier. Mag Reggae und Rub-a-Dub mit Bass. Und manchmal HipHop. Liebt echte Soundsystems. Schreibt auch für's Riddim Magazin. Musiktipps gern an: nils(at)houseofreggae(dot)de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.