Einmal die Foresta EP zum Entspannen, bitte

Kategorien Gute Musik
Foresta EP (Urban Tree Music, 2014)
Foresta EP (Urban Tree Music, 2014)
Foresta EP (Urban Tree Music, 2014)

Ende Februar 2014 hat Foresta seine gleichnamige EP (Urban Tree Music) veröffentlicht. So richtig Reggae ist das nicht, auch wenn die aktuellen Szenehelden Kabaka Pyramid und Protoje mit Quiet Thoughts die kurzweilige Produktion eröffnen. Anhören müsst ihr euch das trotzdem.

In der Pressemitteilung wird es „HipHop und Beats im breitesten Gewand zwischen Soul, Jazz, Reggae, Dub und Popmusik“ genannt. Es ist also für jeden etwas dabei, trotzdem klingen die sechs Lieder der Foresta EP nicht beliebig und für die breite Maße produziert. Entspannung ist der rote Faden.

Zugpferde aus Jamaika

Ich hatte erwartet, dass alle anderen gegenüber Kabaka Pyramid und Protoje abfallen, aber nein. Foresta hat die Künstler und Lieder großartig aufeinander abgestimmt. Mich beschleicht fast das Gefühl, dass die beiden Jamaikaner „nur“ als internationale Zugpferde dienen. Immerhin hat es die EP dadurch in die Charts der Jugglerz, nach Rumänien, Italien und in die Niederlande geschafft. Aber ehrlich: Nach mehrmaligem Hören finde ich, die wirklich guten Lieder kommen von den anderen.

Die wahren Helden der Foresta EP

Der dufte Simon Grohé kombiniert mit der Sängerin Berge. Ihr könnt das schnulzig nennen, ich nenne es wunderbare Popmusik. Uwe Kaa liebt es auch. Demnächst erscheint ja auch Simons erstes Album Mamaoerf, auf das ich mich sehr freue. Danny Ranks aus Österreich gleitet auf Money Man über ein Instrumental, das mich irgendwie an James Browns It’s A Man’s Man`s Man`s World erinnert. Saustark.

Fast episch und mit einem Hauch Western kommt Benjie mit Gelobtes Land rein. Das ist das Lied, bei dem ich immer wieder auf Anfang klicke. Außerdem kombiniert Berlins bester Longfingah mit Danny Ranks und die großartige Jaqee macht mit ihrer souligen Stimme die Scheibe rund – falls es denn noch eine Scheibe wird, denn bisher gibt es die Foresta EP nur digital.

Nils. Ohne E. Mit Hut.
Schmeißt den Laden hier. Mag Reggae und Rub-a-Dub mit Bass. Und manchmal HipHop. Liebt echte Soundsystems. Schreibt auch für's Riddim Magazin. Musiktipps gern an: nils(at)houseofreggae(dot)de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.