Alle Beiträge mit Tag: rootdown records

Nosliw und Kimoe brauchen dich

Die Fans sind das größte Kapital, das du als Reggae-Artist haben kannst. Sie kaufen deine Musik, gehen auf deine Konzerte und haben manchmal verrückte Ideen, auf die du gar nicht kommen würdest. Momentan laufen zwei Video-Aktionen, die dieses Kapital anzapfen möchten – auf zwei unterschiedlichen Wegen. Weiterlesen

Kokoo Riddim bei Rootdown Records: Promo-Mix

Kokoo Riddim, Rootdown RecordsAn allen Straßenecken tröten momentan die Vuvuzelas. Klar, es ist Fußball-Weltmeisterschaft. Die leiseren Töne gehen dabei gern unter, doch das sollte mit dem „Kokoo Riddim“ auf keinen Fall passieren. Rootdown Records hat die nächste Selection veröffentlicht. Mit dabei sind Anthony B, Natural Black und Louis Culture. Weiterlesen

Unterwegs auf Reggae Blogs, Teil 1

Rootdown MusicIn den letzten Wochen und Monaten hat sich einiges getan im weltweiten Netz. Meine ersten Erkenntnisse: Weiss ist das neue Bunt und große Bilder müssen sein. Zumindest trifft das auf die Designs der beiden Seiten zu, die ich gern mal besuche – rootdown-music.com und seen-site.com. Weiterlesen

Rojah & Slonesta – Wer zum?: Album Review

Rojah Slonesta - Wer ZumRootdown Records hat zwei frische Pferde im Stall: Rojah Phad Full und Slonesta. Gut, diese Nachricht ist alt. Neu hingegen ist ihr gemeinsames Album „Wer zum?“, das am 21. Mai 2010 erscheinen soll. Vorab gibt es die Single „Killermaschinen“. Was dich noch erwartet, verrät dir Houseofreggae.de. Weiterlesen

Rootdown Records: Tek A Train Riddim

Tek A Train Riddim / Rootdown RecordsRootdown Records-Produzent Teka hat wieder einen Riddim zusammengeschraubt und sich im Namen gleich mal verewigt. „Tek A Train“ heißt das schöne Modern Roots Ding, auf dem du unter anderem Anthony B, Ziggi, Cali P., Nosliw und Mono & Nikitaman hören kannst. Weiterlesen

Jaqee – Kokoo Girl: Album Review

Jaqee Kokoo Girl AlbumAm 25. September veröffentlicht die Sängerin Jaqee ihr drittes Album „Kokoo Girl“. Für mich ist es eine der besten Reggae-Platten des bisherigen Jahres mit einer der beeindruckendsten Stimmen, die ich je gehört habe. Rootdown-Produzent Teka steuert die Riddims bei und egal ob sie düster oder fröhlich sind, Jaqees Album macht Spaß von Anfang bis Ende. Weiterlesen

Nattyflo – Soulgefühl: Album Review

Nattyflo Soulgefühl AlbumZurzeit jage ich mich mal wieder durch mein Leben. Da kommt ein Song wie „Kein Stress“ gerade richtig. Nattyflo hat auf seinem zweiten AlbumSoulgefühl“ noch mehr gute Tipps für dein Leben und erzählt sehr persönliche Geschichten aus seinem eigenen. Dabei unterstützen ihn unter anderem Ganjaman, House Of Riddim und seine Jungs vom Rootdown-Camp. Weiterlesen

Nosliw, Nattyflo und Jaqee in Berlin: Konzertbericht + Fotos

Nosliw im Yaam, BerlinGestern, an einem sonnigen Sonntagabend, hat der Reggae-Club Yaam zum Rootdown Springbreak geladen. Wenn Nosliw, Nattyflo und Jaqee in Berlin groß aufspielen, muss Houseofreggae.de natürlich dabei sein. Also bin ich mit der kleinen Digitalen losgezogen, habe Fotos gemacht und feine Musik gehört. Weiterlesen

Nosliw – Heiss & Laut: Album Review

Nosliw Album Heiss und LautU-Bahn-Musiker gehören zum Berliner Stadtbild wie Hundekacke auf dem Gehweg, wobei erstere wesentlich angenehmer sind, so wie der hier: „Guten Tag, meine sehr verehrten Damen und Herren. Mein Name ist Nosliw. Vielleicht kennen Sie mich noch von MTV und VIVA.“ Dem Mann muss geholfen werden, denn vor kurzem hat er sein neues AlbumHeiss & Laut“ bei Rootdown Records veröffentlicht. Weiterlesen

Ziggi – In Transit: Album Review

Ziggi In TransitWir haben Gentleman, die Niederländer haben Ziggi a.k.a. Ziggiman. Der Reggae-Sänger hat am Freitag sein zweites AlbumIn Transit“ (Rock ’N Vibes / Greensleeves) veröffentlicht. Neben Hit-Tunes, die vielleicht schon als Singles in eurer Plattenkiste liegen, hat Ziggi genug neues Material im Gepäck, um das Album interessant zu machen. Dazu gehören unter anderem Features mit Anthony B, Ce’Cile – und Gentleman. Weiterlesen