Schokoladen, denn Berlin braucht Kalorien!

Schokoladen Plakataktion

Schokoladen Plakataktion

Dass Berlin kulturell den Bach runtergeht, ist kein Geheimnis. Ein Club und Projekt nach dem anderen verschwinden für Eigentumswohnungen oder die Ruhe der Zugezogenen. Jetzt soll es einen Laden treffen, mit dem ich persönlich sehr verbunden bin: den Schokoladen in der Ackerstraße 169.

Ich muss zugeben, dass ich den Club lange nicht besucht habe. Als Jungvater beschäftigen mich derzeit andere Dinge, mein süßes Kind zum Beispiel. Aber ich erinnere mich gern an die Nächte, in denen die Berliner Reggae Band
Wood In Di Fire dort gespielt hat. Die kleine Bühne, eine Art Wohnzimmernische, war immer bis zum Rand mit Musikern und Instrumenten gefüllt. Im Schokoladen habe ich zum ersten Mal MC Longfingah live erlebt und zu meinem 29. Geburtstag haben mir Wood In Di Fire ein kurzer Ständchen gespielt.

Deshalb sehe ich es als meine Pflicht an, den Schokoladen zu unterstützen und hoffe, dass einige von euch mitmachen. Die Betreiber haben eine Website aufgesetzt, auf der ihr euch informieren und gern eure Unterschriften abgeben könnt: www.berlin-braucht-schokoladen.de. Auf der Startseite steht ein großartiger Satz, den ich gern zitiere:

„BERLIN ist ein so grossartiger, lebendiger und vielfältiger Körper, warum ihm ein Organ entnehmen?“

Ein sehr berechtiget Frage. Zumal dem Körper schon so viele Organe entnommen wurden, dass ich mich wundere, wie lebendig er noch ist. Ich will nicht noch mehr sterile Lounges und hippe Cafes mit Elektro-DJs an Notebooks. Ich will Läden, die ein Leben hatten und haben; Läden, die etwas erzählen können. Bands, Live Musik, bunte Mischung. Berlin wird immer magerer, doch es braucht Kalorien wie den Schokoladen.

Wood In Di Fire @ Schokoladen

Ist das nicht schön? Ich sage: Latsch UP! Kultur und Schokoladen. Werdet aktiv, schreibt darüber und besucht www.berlin-braucht-schokoladen.de.

Ich schreib für euch. Ihr teilt für mich. Deal?

facebook, share twitter, share gplus, share

Ein Kommentar zu “Schokoladen, denn Berlin braucht Kalorien!

  1. Pingback: Schokoladen Berlin: Räumung ausgesetzt | House of Reggae

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>