Review: Dactah Chando / Ansestral

Dactah Chando / Ansestral (Achinech Productions, 2016)

Dactah Chando / Ansestral (Achinech Productions, 2016)

Ich bin auf Teneriffa ins neue Jahr gestartet. Eigentlich wollte ich dort auch Dactah Chando treffen, hab’s aber nicht hinbekommen.

Dafür schickt er jetzt musikalische Grüße von der Insel. Sein viertes Album Ansestral ist draußen, produziert und aufgenommen von Umberto Echo.

Kurz zusammengefasst: Reggae mit richtig guten Schwingungen ohne kitschig zu wirken, wie es heute häufiger vorkommt.

Die Promo-Dateien liegen seit Januar auf meinem Computer. Vor einem Monat klickte ich sie an. Seitdem läuft Ansestral mindestens zweimal die Woche, in letzter Zeit fast täglich.

Egal wie ich gerade drauf bin, nach spätestens zwei Minuten geht es mir bestens. Ob es daran liegt, dass das Album mit Positivo startet?

Dieser Dactah Chando ist mir total sympathisch. Ich hör seine Stimme und seh vor mir, wie der leidenschaftliche Surfer morgens erstmal in die Wellen taucht und dann im Studio verschwindet, um voller Energie seine Lieder aufzunehmen.

Kein Großstadtstress. Entspannte Inselstimmung. Lebenskraft in jedem Ton. Ich muss unbedingt nochmal nach Teneriffa.

Leider verstehe ich kaum ein Wort von dem, was Dactah Chando erzählt, ähnlich wie bei Lengualertas großartigem Album. Vielleicht sollte ich Spanisch lernen? Vielleicht aber gerade nicht, um seine Stimme und den Zauber der Musik weiter zu genießen.

Mal rootsig wie in I Chant, dann fast britisch druckvoll wie in Alto Grado mit fetten Bläsern. Egal wie die Musik kommt, der Dactah sitzt immer sicher drauf wie der Schlauch auf der Felge.

Produzent Umberto Echo bedient sich fröhlich aus der Effektpalette, öffnet den Raum für dubbige Passagen ebenso wie für Soli der Musiker. Frisch und verspielt, ohne zu überdrehen oder zu nerven. Großartige Arbeit.

Randnotiz: Am Banjo spielt Moritz „da Baron“ von Korff (produziert für Oneness Records und ist Dub Inc. Bassist). Außerdem singt Sara Lugo im Hintergrund. Hier könnt ihr Ancestral komplett anhören.

Dactah Chando / Ancestral

Dactah Chando im Plattenladen

Wenn euch das gefällt, nehmt euch noch ein paar Minuten Zeit für Caliah Mar. Dufte Sängerin. Ihre EP Caliah hat Max Powa produziert, der ebenfalls auf Teneriffa lebt.

Ihr habt eine Meinung zur Platte? Schreibt sie mir bitte in die Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *