Hi Kee: Frischer Roots Reggae aus Jamaika

Hi KeeFrischer Roots Reggae kommt aus Jamaika mit Hi Kee. Wenn du die Lieder des jungen Deejays aus St. Elizabeth hörst, spürst du seine warme, friedliebende Einstellung. Hi Kees kraftvolle Stimme klagt die Gesellschaft an, erzählt vom alltäglichen Kampf und seinem Glauben in Rastafari. Der Waljahbu Sound aus Glauchau hat diese Stimme auf dem Artist-Mixtape „Ghetto Melody“ eingefangen.

Aller Anfang …

Über DJ Skylan, einen Freund aus St. Elizabeth, bekam Hi Kee das erste Mal die Möglichkeit an eigenen Liedern zu arbeiten und bei lokalen Soundsystem-Shows von Tic Tac, Cosmic oder Revelation Sound aufzutreten. Mit 24 Jahren veröffentlichte Hi Kee seinen ersten Tune „Pretty Like Gold“, der einige Airplays in den jamaikanischen Radios bekam.

Hi Kee Close Up

Reggae-Talent auf dem Weg nach oben: Hi Kee

Auf die Frage, wie er seine Texte schreibt, sagt Hi Kee: „Ich lebe meine Texte. Das sind die Dinge, die jeden Tag um mich herum passieren. Manchmal beginnt es mit einer Auseinandersetzung, einer Diskussionen, jemand lacht, ein kleiner Beat oder wenn ich einen Riddim höre. Aber die größte Inspiration ist, wenn Jah für mich eine Botschaft hat, die ich den Menschen übermittele. Er gibt uns allen die Inspiration für Texte.“

Eine Frage des Respekts

Angetrieben von dem Willen seine Musik auf ein höheres Level zu bringen, wurde Hi Kee von der harten jamaikanischen Reggae-Industrie großgezogen. Er trat bei vielen Stage-Shows in Jamaika auf und verbrachte unzählige Stunden in Studios rund um die Insel. So hat er sich den Respekt von Reggae-Veteranen wie Louie Culture und Luciano verdient, die Hi Kee zum Teil als seine Vorbilder sieht: „Da draußen sind eine Menge Musiker, die ich respektiere für ihre tolle Musik und deren Wirkung, die sie mit ihrer Musik erzielen, wie Louie Culture, Mykal Rose, Bob Marley und Peter Tosh, um nur ein paar zu nennen. Aber wenn man über Mentoren spricht, versuche ich mir trotzdem meinen eigenen Eindruck zu bilden.“

Ein Talent erobert die Welt

Seit Januar 2009 ist Hi Kee bei dem Artist-Management LT International unter Vertrag, eine äußerst fruchtbare Zusammenarbeit. Hi Kee hat zahllose Singels für verschiedene Complilation-Alben aufgenommen, die alle noch dieses Jahr oder Anfang nächstes Jahr veröffentlicht werden. Die Produzenten kommen aus der ganzen Welt: Seine Single „Woman of Virtue“ wurde von dem finnischen Label Maasto Records veröffentlicht, „Goodness Gracious“ ist bei dem neuseeländischen Label Reality Chant Productions erschienen. Dub Akom aus Frankreich, Bassrunner aus Österreich oder Lustre Kings aus den USA planen weitere Releases oder haben die Singles bereits veröffentlicht.

Seit Anfang dieses Jahres arbeitet H Kee an zwei Video-Clips und an seinem Debut-Album. Im Oktober 2009 kommt er auf eine kleine Europatour.

Konzert-Termine: Hi Kee Europa-Tour 2009

03. Oktober 2009 Amsterdam (NL) ls. ZionHigness
09. Oktober 2009 Aarhus (DK)
10. Oktober 2009 Glauchau ls. Waljahbu Sound
12. Oktober 2009 Hamburg
16. Oktober 2009 Turku (FIN)
17. Oktober 2009 Helsinki (FIN)
24. Oktober 2009 Berlin, YAAM ls. Barney Millah

Mixtape „Ghetto Melody“

Ghetto Melody Mixtape

Die Jungs von Waljahbu Sound aus Glauchau haben gerade das Artist-Mixtape „Ghetto Melody“ mit Hi Kee und Sophia Squire veröffentlicht. Unter www.myspace.com/waljahbusound könnt ihr euch das Mixtape kostenlos herunterladen.

Hi Kee Verlosung

Jeweils ein Mixtape geht an Nadine aus Niedenstein, Alexander aus Bad Zell, Michael aus Köln, Tobias aus Wermelskirchen und Gisela aus Niedenstein. Herzlichen Glückwunsch!

Mehr Infos:

[ratings]

Weckt die Stadt und sagt's euren Freunden!

facebook, share twitter, share gplus, share

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>